Mein Debian mit radeon

In den letzten Tagen habe ich mich mal wieder hingesetzt und versucht eine gescheite Treiberlösung für meine ATI X1400 zu finden (Nur Ärger mit ATI”¦). Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich den fglrx jetzt völlig aufgegeben und bin auf den radeon Treiber umgestiegen, nachdem dieser in den letzten Monaten und Wochen einige wichtige Updates verpasst bekommen hat. Nach ein wenig Konfiguration verhält er sich jetzt auch nahezu so, wie ich es mir vorstelle: DRI funktioniert, verschiedene Auflösungen auf mehreren angeschlossenen Displays sind möglich (beim Cloning) und sogar rudimentäres Powersaving läuft (offenbar sogar besser als mit dem fglrx vorher, denn die System-Temperaturen sind niedriger!) :thumbup: Das was jetzt noch fehlt, wird dann hoffentlich mit den nächsten Updates kommen :)

Damit steht ein Update auf den 2.6.30er Kernel auch von dieser Seite aus nichts mehr im Weg. Mal schauen ob es mittlerweile vernünftige vmware-Patches gibt um die Kernelmodule bauen zu können. Mal schauen wann ich dazu Zeit und Lust habe ;)

Hier mal der interessante Part aus meiner xorg.conf, falls es wer brauchen kann (gute Hilfe, radeon manpage):

Continue reading “Mein Debian mit radeon” »