Paper published: Export Mobile Device Display Content

Vor ein paar Monaten, ich glaube es war im Dezember oder Januar, haben wir ein Paper fuer die EWME 2010 in Darmstadt eingereicht und wurden akzeptiert. Zwischenzeitlich hat diese nun stattgefunden und das Paper kann hier runtergeladen werden :)

And as the paper is in english, I guess this post should be as well:
A few months ago, I think it was in December, we submitted a paper to the EWME 2010. It got accepted and the EWME took place a few weeks ago. So the paper is now published and can be downloaded here :)

Abstract – Within the Master Project ”Wireless Mobility” this project was offered to IT Master Students during the second and third term and ran approximately over ten months. The project team developed a demonstrator platform to export the display content from a consumer mobile phone to a larger remote display, e.g. installed in a car. The key requirement was the utilization of non-proprietary technical solutions. This constrain did not limit the scope to standardized solutions only, but proprietary solutions ought to be open source or somehow accessible for the interested community. One important goal of this project was the awareness of latest design constraints and challenges in the Embedded Systems and System on Chip (SoC) area through a Project Based Learning (PBL) strategy. In this context, the students developed personal design competence, including specification, design trade-offs, design for testability, analysis and verification, and realization.

OpenMoko die Zweite

OpenMokoVor etwa einem Monat haben wir im Rahmen unseres Masterprojekts einen Schwung OpenMokos bekommen. Seitdem basteln wir fleißig daran rum und haben auch schon einiges für das Projekt auf die Beine stellen können. Leider ist einiges an Software die wir benötigen noch im Alpha oder Beta Stadium, so dass wir dort immer wieder handanlegen müssen. Ist allerdings auch nett, denn so lernen wir das Gerät und Python besser kennen ;)

Am meisten Kopfzerbrechen bereiten uns derzeit folgende Punkte:

  • Eine vernünftige Adhoc Netzwerkverbindung. Mit CoovaChilli haben wir zwar eine Software gefunden die ein User hinterher auch bedienen kann, allerdings sind wir mit der Performance überhaupt nicht zufrieden :noshake:
  • Das Zusammenspiel von x11vnc und xrandr, welches quasi gar nicht existiert, denn der VNC-Server raucht einfach ab, obwohl es eigentlich gehen sollte… :oogle:

Es ist also noch einiges zu tun und so wie es aussieht werden auch wir bald erste Beiträge zu dem Softwarepool der Community bringen :mrgreen: