Pocket auf dem Mac

Eine der wenigen Apps, die es seit langem schafft auf all meinen Geräten installiert zu sein ist Pocket (ehemals Read It Later). Da ich viele RSS Feeds abonniert habe und täglich diverse Links einflattern, musste ich irgendwann mal einen Weg finden die Sachen auszusortieren, die auf einen kurzen Blick lesenswert erscheinen und sie anschließend irgendwo ablegen, so dass ich sie nicht wieder vergesse. Das passierte mir nämlich immer mit Bookmarks und solchen Versuchen :oogle:
Pocket ist da echt super und es läuft auf meinen Android Handy, meinem iPad und da es im Browser läuft, natürlich auch im Prinzip überall sonst. Das schöne jetzt ist, dass es endlich auch eine App im App Store für meinen Mac gibt – und sie ist kostenlos, so wie für alle anderen Devices auch :mrgreen:

Changing my Mac’s SSD – Wow, that was easy ;)

Today, I got a bigger SSD because mine used to out of space all the time. I already opened my MacBook Pro (2011) quite some times but I never actually changed the harddrive. Therefore I checked some blog posts about how to do it and it was as easy as from what I remember from doing it with my Thinkpad, maybe even easier ;)

So I plugged it in the USB port with the nice little adapter Samsung ships it with and partitioned it with the Disk Utility which comes with your Mac OS. Afterwards I downloaded the Carbon Copy Cloner, which has a free and fully functioning 30 day trial period, started it and used it to clone my former harddriver. Finally, I installed the new one in the adequate place and that’s it.
Everything worked right away => perfect :mrgreen:

Please note that you will loose the recovery partition when doing this, so you won’t be able to use FileVault2 nor the “Find your Mac” iCloud feature!

To regain these features you have to download (AppStore) and reinstall Lion (+ all the updates afterwards).

SourceTree – Mac UI for Git & Mercurial…

I’m using git for a while now and the lack of a nice gui for commiting, merging etc. was a little drawback I didn’t mind. As most of the repositories I’m working with are svn repositories, I usually worked with gitk and a mix of different other tools & tricks. It’s kind of a pain but somehow I usually managed to get everything done in an “okay” way. Today I got an email telling me about SourceTree, recently bought by Atlassian and it looks really nice so far, so you might want to try it out as well ;)

Erste Arbeitswoche in NYC

Ausblick vom Office
Ausblick vom Office

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich hier etwas gepostet habe, obwohl ich eigentlich wieder mehr posten wollte. Allerdings gibt es hier wirklich reichlich Ablenkung :)

Meine erste Arbeitswoche ist rum und mit Erstaunen musste ich feststellen, dass Karfreitag und Ostermontag hier keine Feiertage sind, ich also ganz normal arbeiten musste. Schlimm ist das aber nicht wirklich, denn bisher macht es richtig Spaß! Alle Kollegen sind nett und das erleichtert den Einstieg natürlich enorm, wobei mir das Arbeiten an einem Mac teilweise doch recht schwer fällt ^^ Mit meinem ersten kleinen Projekt war ich nach 3 Tagen fertig, habe somit die Feuertaufe gut überstanden und einiges an Lob für das Ergebnis bekommen. Ein rundum gelungener Einstieg also und ich hoffe, dass es so weitergeht :mrgreen:
Seit Donnerstag bin ich jetzt in einem (bzw 3) Android-Projekt(en) und habe schon einiges lernen können, auch wenn ich großteils noch damit beschäftigt bin die komplette Architektur zu verstehen. Ich hoffe natürlich auch hier einige Beiträge zu einem sehr guten Ergebnis liefern zu können ;)

Am Donnerstag war großer Releasetag, weshalb im Büro einiges los war. Einer der Chefs hat auf einer Konferenz (Where 2.0) das neuste Projekt CabSense vorgestellt und gleichzeitig landete es in den Marketstores von Android und Apple (iPhone & iPad). Die Nutzerzahlen bisher sind unglaublich und heute ist auch noch ein Artikel in der Druckausgabe der New York Times über das Projekt (online Version). Jetzt sind wir natürlich alle gespannt wie die Zahlen am Montag aussehen werden ;)

Das Bild oben rechts ist übrigens ein Teil dessen, was ich sehe, wenn ich im Büro aus dem Fenster schaue. Genauer gesagt ist das die Skyline vom Financial District, also NYC Downtown ;) Bei passender Gelegenheit nehme ich mal meine richtige Kamera mit und mache ein paar Bilder vom Sonnenuntergang und wie im Dunkeln aussieht. Vorweg kann ich aber schon mal sagen: es ist sehr beeindruckend :)

Ãœbrigens habe ich mir jetzt auch einen Twitter-Account zugelegt, falls mir also jemand folgen möchte: http://twitter.com/moritzp82 ;)