Mein erstes Mal

Allianz Arena

Am Mittwoch war ich zum ersten Mal in der Allianz Arena beim Champions League Qualifikationsspiel der Bayern gegen den FC Zürich. Das Spiel war ganz nett, die Bayern haben 2:0 gewonnen, und die Arena ist wirklich schick. Allerdings muss ich gestehen, dass die Stimmung nicht so gut ist, wie ich sie sonst aus NRW kenne. Da können sie hier noch was lernen, denn die Schweizer waren definitiv die lautesten ;)

WordPress, Lion Bugs, git und die Bayern

Nachdem mich das nette Admin-Interface schon länger darauf hinweist, dass ich doch mal mein WordPress auf Version 3.2.1 upgraden soll, habe ich das grade mal getan. Ein wenig erinnert mich das neue Interface ja an ältere Typo3 und phpMyAdmin Versionen ;)

Was gibt es sonst Neues?

Die Fußballsaison hat wieder angefangen und nach dem Debakel gegen Gladbach habe ich heute niemanden in einem Bayern Trikot gesehen. Ich glaube es war der erste Tag seitdem ich hier wohne, dass ich wirklich niemanden im Trikot gesehen habe :P

Seit etwa 2 Wochen spiele ich jetzt mit git rum, auch wenn wir eigentlich svn nutzen – git-svn ist ein guter Freund – und muss sagen, dass ich es echt schick finde, auch wenn ich hier und da schon mal vor die Wand gelaufen bin. Ein wenig googlen oder geduldiger Kollege hat mir dann allerdings immer wieder auf die Beine geholfen.

Lion ist immer noch schick, auch wenn ich mittlerweile auch selbst den ein oder anderen Haken mehr gefunden habe. Warum zum Beispiel kann man bei seiner Maus keine andere Scrollrichtung als bei dem Touchpad einstellen? Verbirgt sich da eine Logik, Steve?
FileVault2 ist schick und funktioniert bisher ohne Datenverlust – hoffentlich keine Ausnahme ;)

B2RUN München 2011

Gestern Abend war hier in München die deutsche Firmenlaufmeisterschaft B2RUN und da bin ich natürlich für TNG mitgelaufen :mrgreen:
Die Strecke führte quer durch den Olympiapark mit Zieleinlauf im Olympiastadion und war 6,14km lang mit etwa 54m Anstieg und zum Glück auch 39m Abstieg. Bei etwa 30.000 Teilnehmern war natürlich einiges los und ich musste mich in der Startaufstellung erstmal reichlich nach vorn kämpfen, um anschließend nicht allzu viel Zeit zu verlieren. Immerhin habe ich es in den “unter 30min” Startblock geschafft, wobei hinterher immer noch reichlich Slalom laufen angesagt war (nächstes Mal möchte ich in den Durchstarterblock ;) ) Letztendlich bin ich auf Platz 981 mit 26:01min Nettolaufzeit eingelaufen – also gar nicht mal so schlecht, aber nächstes Mal muss mehr drin sein :P

Viiieeel zu tun

…und man kommt zu nichts. Also eigentlich komme ich zu vielem, nur nicht dazu hier zu posten!
Neben der Arbeit gibt es reichlich zu tun, denn das “sommerliche” Leben hier bietet reichlich Möglichkeiten zur Ablenkung und die wollen auch genutzt werden. Außer reichlich Sport (Laufen, Fußball & Beachvolleyball) als Ausgleich für das Sitzen im Büro, gibt es auch immer wieder Biergärten die um meine Aufmerksamkeit bitten ;)
Eingelebt haben wir uns also schon ganz gut hier im Süden, auch wenn mich der Dialekt ab und zu doch noch vor einige Schwierigkeiten stellt. Auch das “Servus” geht mir bisher nur selten über die Lippen – spreche viel englisch und da sagt man das eh nicht -, aber ich schätze, dass sich das im Laufe der nächsten Monate mehr und mehr einschleichen wird.
Auch die Arbeit macht viel Spaß und ich lerne wirklich, wirklich viiieeel ;)
Heute bin ich auch endlich mal dazu gekommen die “Fortsetzung” von Clean Code The Clean Coder anzufangen und ich kann versichern, dass es sich dabei nich um eine Waschanleitung handelt :mrgreen:

So, das mal als kleines Update zwischendurch ;)

Müll trennen in München oder auch nicht?

Seit ich mich erinnern kann wurde bei uns zu Hause in Hamm der Müll getrennt. Es gab nicht nur Restmüll und Papier, sondern den (schicken) gelben Sack, Glas, Bio… Im Prinzip blieb da pro Woche nicht allzu viel übrig, das in den Restmüll wanderte. Vor allem die Verpackungen im gelben Sack beinhalten offenbar reichlich an recyclebaren Stoffen, von anderen Dingen wie Metallen mal abgesehen. Ob die wirklich immer recycled werden sei hier jetzt mal dahingestellt ;)

Vor ein paar Wochen habe ich irgendwo im TV eine Dokumentation gesehen und war wirklich angetan davon, was das Trennen (theoretisch) bringt – vor allem an echten, harten Euros! Immerhin handelt es sich teilweise um wirklich “seltene” Rohstoffe die recycled werden können. Der Haken ist nur, dass sich hinterher niemand wirklich hinstellt und den Kram auseinander rupft (oder nur oberflächlich), wenn es erstmal ein buntes Allerlei ist. Das Trennen vom normalen Bürger stellt also die erste “Hürde” dar.

Hier in München sieht die Welt da etwas anders aus. Papiertonne? Gibt es. Biotonne? Gibt es, aber zumindest bei uns im Haus ist eine 120l Tonne für gut über 30 Wohnungen pro Woche wohl etwas zu klein. Gelber Sack? Fehlanzeige. Also landet im Prinzip alles im Restmüll, was kein Papier ist. Als Ausweichlösung für die ganz Eifrigen gibt es immer mal wieder draußen irgendwo Container. Dort kann man, wenn man seinen Müll ins Auto laden und dorthin fahren möchte, dann alles getrennt entsorgen. Darüber wie sehr diese Dinger, im Vergleich zu dem was möglich wäre, genutzt werden, brauchen wir also nicht reden :oogle:
Interessant in diesem Zusammenhang ist auch die Website des AWM, wo die letzten Kampagnen zum Thema Mülltrennung offenbar im Jahr 2009 gelaufen sind. Dort wurde dann immerhin die Biotonne ins Auge gefasst, denn mit Bioabfällen lässt sich bekannterweise Strom erzeugen (und somit Geld verdienen).

Mein kleines Fazit? Nun ja, also viel muss dazu wohl nicht gesagt werden. Ich finde es schade, dass, warum auch immer, eine Stadt wie München beim Thema der Mülltrennung offenbar so hinterher hinkt, zumal das echt kein großer Aufwand für jeden einzelnen ist, wenn die passende Infrastruktur angeboten wird. Vielleicht gibt es ja 2012 wieder eine Kampagne der AWM: Die Einführung des gelben Sacks!

Die ersten zwei Wochen in Mucistan

Seit knapp zwei Wochen bin ich jetzt in München und fühle mich bereits ziemlich wohl :) Die Wohnung nimmt langsam aber sicher immer mehr Gestalt an, das Wetter war bisher auch super (abgesehen von Donnerstag ^^) und der Job bei TNG macht reichlich Spaß, obwohl es ungewohnt ist wieder um ~8h morgens aufzustehen ;) Alle die ich bisher kennengelernt habe sind super nett und ich habe schon viel gelernt. Dass es so weitergeht steht vorerst außer Frage, denn das Projekt und die Art und Weise der Arbeit bietet mir reichlich Möglichkeiten mit Technologien zu arbeiten, die ich bisher nur am Rande touchiert habe. Abgesehen davon sind die beiden Spielzeuge (MacBook Pro & HTC Desire HD, aber dazu in einem anderen Post) echt schick und das kleine I-Tüpfelchen was die Arbeit angeht :)

Laufen war ich hier auch schon ein paar Mal. “Verlaufen” habe ich mich dann auch gleich beim ersten Mal. Zwar habe ich ohne größere Probleme und Zwischenfälle wieder zurückgefunden, aber ein Umweg von 5km ließ sich nicht vermeiden. Trotzdem hat es viel Spaß gemacht und an der Isar und im Englischen Garten läuft es sich wirklich gut! Sobald es dann wieder etwas länger hell ist, werde ich mir die Wälder in der Umgebung mal genauer anschauen und eventuell finde ich ja sogar wen, der auch gern querfeldein läuft :mrgreen:

Jetzt steht aber erstmal wieder eine Fahrt zum schwedischen Möbelhaus und dem Baumarkt um die Ecke auf dem Programm. Ich werde mich bemühen im Laufe der nächsten Tage wieder etwas mehr zu posten ;)

München

Die letzten 2 Wochen hatten es insich, aber haben sich gelohnt: Wir haben eine Wohnung in Haidhausen gefunden, den Vertrag bereits unterschrieben und werden Anfang März um-/einziehen. Der Umzug ist auch schon weitesgehend durchgeplant nud mit TNG ist auch schon alles abgesprochen, so dass wir ein paar Tage Zeit haben den Umzug zu machen und danach geht es für mich dann direkt los :)

December ’10

Es ist einiges im Dezember passiert und ein paar Sachen wurden in Bildern festgehalten. Da wären zum Beispiel der 23.12. im Enchilada zur “Coming Home for Christmas” Party, unser Ägypten Urlaub zwischen Weihnachten und Silvester (25°C – YEAH!) und natürlich Silvester selbst! Ein paar der Bilder habe ich jetzt mal hier hochgeladen :)

Ägypten Silvester Coming Home for Christmas Ägypten

Außerdem hatte ich ja schon geschrieben, dass ich mich nun endlich für eine Firma entschieden und einen Vertrag unterschrieben habe. Genauer handelt es sich um die Firma TNG und ich werde dort als Software Consultant anfangen. Dafür geht es dann auch ab Mitte/Ende Februar nach München, wo ich zur Zeit auf Wohnungssuche bin :)

NYC oder was ich so treibe :)

Die letzten Wochen waren voll mit Arbeit, Socialising – irgendwie klingt das in denglisch nach Buzzword… – und Arbeit (taucht mit Absicht doppelt auf ;)), so dass ich nur gelegentlich dazu komme hier zu posten und das meiste dann irgendwie auf der Strecke bleibt. Totaler Overflow and Daten in meinem Hirn sozusagen ;)

Im Prinzip setzt sich mein Leben zur Zeit aus im Durchschnitt 10h Arbeit / Tag und anschließenden Events mit diversen Bekannten zusammen – anstrengend auf der einen, aber unglaublich spannend auf der anderen Seite – hoch leben die Großstadtabentue(r)er :turtle:
Der Montag ist mittlerweile quasi zum Comedytag mutiert bei dem wir ins UCB Theater gehen. Dort gibt es eine (meist) geniale, kostenlose Standup-Comedy Show namens Whiplash und ich kann jedem nur empfehlen dort mal vorbeizuschauen! Dienstags ist 2:1 im Matchless mit ausufernden Kickerturnieren und der Rest der Woche wird meistens 5min vorher verplant :)

Gestern war ich mit einem meinem Mitbewohner, seiner Freundin und noch einer Bekannten im Madison Square Garden bei einem Basketballspiel. Das Spiel selbst war nicht sooo genial, aber schon noch ganz okay – Frauen Basketball ist doch eine ganze Ecke langsamer und weniger spektakulär als das der Männer. Die Show rundrum war allerdings (wie beim letzten Mal) sehr schick! Anschließend haben wir noch kurz bei einer Freundin gestoppt, deren Firma eine Ausstellung hatte. Da sie so nett war mich auf die Gästeliste zu setzen sind wir in den Genuß von 2-3 Gläsern Wein gekommen und konnten uns ein paar schicke Designermöbel anschauen :P

Sofern es der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen zulässt bekomme ich am Mittwoch dann auch meinen ersten Besuch aus Europa :) Mal schauen wer sich dann anschließend noch einreiht. Zumindest eine weitere Person hat schon Flüge gebucht und ich freu mich riesig :mrgreen:

Auf geht’s!

HeathrowNachdem ich am Sonntag Abend erfahren habe, dass mein ursprünglich geplanter Flug storniert wurde, musste ich am Montag Morgen umbuchen und heute eine Maschine früher nach London fliegen. Tja und da sitze ich nun seit einer guten Stunde in Heathrow im Terminal 5 und habe auch noch gute drei Zeit bis es endlich weiter nach New York geht. Geplante Ankunft dort ist etwa 20h Ortszeit – dann bin immerhin schon gute 16h auf den Beinen, an Flughäfen und in Flugzeugen bin. Anschließend kommt dann die Warterei bei der Einreise. Ralf sei danke spare ich mir immerhin eine weitere etwa anderthalb Stunden dauernde Zugfahrt und werde am JFK abgeholt :)
In den nächsten Tagen steht dann Wohnungssuche und Einleben an, bevor es am Montag bei Sense Networks losgeht. Gespannt auf das was mich erwartet bin ich auf jeden Fall reichlich :mrgreen:

1 2 3 4 5