Jahre später kommen wir zu Ruhm :)

PSDetrisHeute Morgen trudelte eine Email mit einem Link auf diesen “großen Beleg” der TU Dresden ein. Nichts ahnend habe ich ihn erstmal aufgemacht. Als ich dann den Titel Remote-Interaktionen mit Handhelds auf Großprojektionen las, war ich etwas verwirrt, bis mir ein Projekt einfiel, an dem ich mal mit Kommilitonen gebastelt habe: PSDetris!
Ab Seite 37 wird unser kleines Projekt relativ gut beschrieben, auch wenn es ein wenig Namenschaos gibt – kann der Autor ja nicht wissen. Auf einem der Bilder sieht man mich sogar bei der PSD Bank “spielen” :P

Wir haben es damit also doch noch zu ungeahntem Ruhm gebracht :mrgreen:

Deshalb hier noch mal das legendäre Promotion-Video :D

And the winner is…

Letzte Woche Freitag hat die FH Münster ein paar Preise vergeben und ich war dabei – yay – allerdings nicht nicht nur als Zuschauer ;)
Dank “herausragender Leistungen” wurde meine Masterarbeit mit dem Hochschulpreis 2011 ausgezeichnet und zu der Urkunde gab es auch noch das Kochbuch (^^) “Anni kocht in Münster. Werde es auf jeden Fall die Tage mal ausprobieren und gucken was Anni so in Münster kocht und ob das auch in München schmeckt :mrgreen:

Ein schickes Bild aller Ausgezeichneten gibt es natürlich auch:

Hochschulpreis 2011

Als kleines I-Tüpfelchen durfte ich als einer von 4 Preisträgern dann auch noch auf die Bühne und Fragen beantworten. Das Video davon werde ich allerdings nicht hochladen :P

Update:
Hier ist übrigens noch das Poster, welches bei der anschließenden “Ausstellung” an der Wand hing.

Auf der Suche nach … Tja, wonach eigentlich? :)

So, jetzt gibt es ein paar Updates!! :)

Als erstes ist wohl zu erwähnen, dass ich mich jetzt “Master of Science” schimpfen darf :mrgreen: Genauer gesagt darf ich das schon seit dem 28.10., da war nämlich meine Verteidigung die ganz gut ausgegangen ist! Vielen, vielen Dank hier auch noch mal an Gernot, Markus, Jason, Ralf, David, Blake und alle anderen die mir geholfen und mich unterstützt haben!!! Schicke Sache :)

Außerdem schipper ich schon seit Wochen quer durch die Republik zu Vorstellungsgesprächen und es sind auch schon ein paar schicke Angebote dabei! Entscheiden konnte ich mich allerdings noch nicht. Der Plan sieht aber auch erstmal vor noch bis etwa Ende November alle Angebote unter die Lupe zu nehmen und danach dann eine Entscheidung zu treffen und nichts übers Knie zu brechen. Hätte ja auch keiner was von ;)

Nebenbei werkeln Matthias und ich noch fleißig an appazaar und werden in den nächsten Tagen mal wieder ein Update rausbringen, nachdem wir bereits vor ein paar Tagen ein Update released hatten. Es gibt wieder einiges neues auf der mobilen Seite, aber wer die App regelmäßig nutzt, müsste auch an der Recommendationqualität gespürt haben, dass sich etwas tut! Mittlerweile bin ich auch von dem HTC Magic auf ein Nexus One gewechselt und eventuell kommt bald noch was anderes :P

Ansonsten habe ich es mal wieder geschafft alle Regeln die ich mir auferlegt hatte zu brechen und nunja, ich bin trotzdem oder grade deswegen glücklich :) Ab hier wird es allerdings etwas zu privat für ein öffentliches Blog! Vielleicht gibt es bald mal das ein oder andere Bild ;)

Paper published: Export Mobile Device Display Content

Vor ein paar Monaten, ich glaube es war im Dezember oder Januar, haben wir ein Paper fuer die EWME 2010 in Darmstadt eingereicht und wurden akzeptiert. Zwischenzeitlich hat diese nun stattgefunden und das Paper kann hier runtergeladen werden :)

And as the paper is in english, I guess this post should be as well:
A few months ago, I think it was in December, we submitted a paper to the EWME 2010. It got accepted and the EWME took place a few weeks ago. So the paper is now published and can be downloaded here :)

Abstract – Within the Master Project ”Wireless Mobility” this project was offered to IT Master Students during the second and third term and ran approximately over ten months. The project team developed a demonstrator platform to export the display content from a consumer mobile phone to a larger remote display, e.g. installed in a car. The key requirement was the utilization of non-proprietary technical solutions. This constrain did not limit the scope to standardized solutions only, but proprietary solutions ought to be open source or somehow accessible for the interested community. One important goal of this project was the awareness of latest design constraints and challenges in the Embedded Systems and System on Chip (SoC) area through a Project Based Learning (PBL) strategy. In this context, the students developed personal design competence, including specification, design trade-offs, design for testability, analysis and verification, and realization.

appazaar 1.0 in the Market

After a lot of development we finally released the new version of appazaar last week and presented it on the Pervasive 2010 which was pretty successful :)
If you have any comments, critics, ideas or whatsoever please leave a comment or send us an email!

Hey there, we got some good news for you ;)

While you’ve been looking for new apps using the lastest version of appazaar, we baked a new version with a lot of improvements and integrated a lot of your feedback as well as our own ideas into it! And now, after a long time of testing, it is finally available in the Market :D

This is what the new mobile app looks like:

This are our changes in detail:
[..]

The complete post can be found here!

Bald geht es los :) & Reminder

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, habe ich zur Zeit viel zu organisieren (Formalitäten 95% done, Umzug ist fertig) und einen Haufen anderer Sachen zu tun, denn schließlich geht es am Dienstag endlich Richtung New York :mrgreen: Dementsprechend wenig komme ich grade dazu mich hier um das Blog zu kümmern. Eigentlich wollte ich in der Zwischenzeit Einträge über Sherlock Holmes ( :thumbup: ), Männer die auf Ziegen starren und Kick-Ass ( :thumbup: ) geschrieben haben. Außerdem gibt es ein paar Neuigkeiten über appazaar und noch ein wenig anderen Kram den ich loswerden wollte, wie zum Beispiel das BGH Urteil zur Vorratsdatenspeicherung wollte. Mal schauen wann in den nächsten Tagen ich dazu komme. Vielleicht Dienstag am Flughafen, während ich auf meinen British Airways Flieger warte, wobei ich immer noch inständig hoffe, dass am Dienstag alles halbwegs gut läuft und ich nicht außerplanmäßig irgendwo übernachten muss :D
Ich missbrauche also diesen Post mal als Reminder für mich selbst und verspreche die Posts nachzuholen! Aus New York gibt es dann sowieso reichlich und ich werde wohl auch öfter meine Kamera mitnehmen und ein paar Bilder schießen ;)

Wenn das Handy mit dem Auto… :)

Im Rahmen des Masterstudiums haben zwei Kumpels (ebenfalls Masterstudenten) und ich uns in einem Kooperationsprojekt mit Task9 damit beschäftigt ein Handy fernzusteuern. Das hört sich erstmal nach nichts an, allerdings haben wir den Spaß ins Auto integriert und zum Schluss können wir einen lauffähigen Prototypen präsentieren, bestehend aus einem CarPC mit Touchscreen und auf der mobilen Seite ein OpenMoko.
Den Spaß haben wir dann erstmal FH-intern präsentiert und anschließend gab es eine kurze Pressemitteilung auf der FH-Seite, mit reichlich Feedback von anderen Seiten, was uns natärlich schon etwas stolz macht :)
Ein kleiner Auszug:

Ein paar mehr Details zum System:
Continue reading “Wenn das Handy mit dem Auto… :)” »

Ubiquitous Computing / PSDetris Präsentation bei der PSD-Bank

Gestern Abend war es endlich soweit. Nachdem wir letzte Woche das Projekt schon in kleinem Kreis vorgestellt haben, war gestern der offizielle Termin bei der PSD-Bank und somit der erste offizielle Lauf auf der Medien Fassade – abgesehen von ein paar vorherigen Tests ;)

PSDetris PSDetris PSDetris PSDetris
PSDetris PSDetris PSDetris PSDetris

Neben unserem Projekt PSDetris haben auch noch 4 andere Gruppen ihre Arbeiten vorgestellt. Eine Gruppe hat sich mit Lichtverschmutzung beschäftigt – übrigens das einzige iPhone Projekt, während alle anderen mit Android gearbeitet haben -, eine weitere mit dem Game of Life, eine dritte mit der Bereitstellung diverser aktueller Informationen über Münster (z.b. Parkhausauslastung, Wetter) und die Vierte mit einem Spiel, in dem man ein Labyrint durchlaufen und Hindernisse überwinden muss. Alles ziemlich coole Projekte!
Die Leute der PSD-Bank schienen auch beeindruckt von unseren Ideen, was man mit ihrem “großen Bildschirm” alles so anstellen kann und in den nächsten Wochen wird es eine Pressemitteilung geben und eventuell einen weiteren Termin, an dem dann die Projekte erneut präsentiert werden. Mal abwarten, wahrscheinlich bin ich dann eh nicht mehr da ;)

Es geht auf das Ende zu -> Einbuddeln

Das Semester ist quasi am Ende und (fast) alles ist präsentiert, vorgetragen und abgegeben. Endlich! Allerdings stehen die dicksten Brocken in Form von Klausuren noch an. Es sind diesmal zwar nur 3, aber die haben es noch mal insich und ich will mir bei den letzten Hürden ja meinen bisherigen guten Lauf nicht kaputt machen. Also werde ich mich von heute bis vorerst Montag einbuddeln und nur zur Entspannung die Wohnung verlassen :)

Als Vorbereitung war ich eben schon mal einkaufen und habe mich mit allerlei Essen und Nervennahrung eingedeckt. Und für alle die mich regelmäßig fragen, ob ich abgenommen habe und dass ich doch mehr essen müsse: Hier mal ein Blick auf meinen erweiterten Wochenendvorat an Essen, der bis Dienstag, also etwa 4 Tage, halten muss :mrgreen:

Einkauf

PSDetris

So, jetzt wird das Geheimnis um diesen Post gelüftet :mrgreen:

Im Wahlfach “Ubiquitous Computing” haben wir für die PSD Bank in Münster eine neue Art von Tetris entwickelt, die sich vor allem durch ihre neuartige Steuerungsmöglichkeiten und den erweiterten Multiplayer-Mode auszeichnet.
Kurz zusammengefasst: Steuern tut man den Spaß durch Bewegungen (nach rechts/links laufen bzw. um die eigene Achse drehen) und im Multiplayer können beliebig viele Leute Einfluss auf den aktuellen fallenden Stein nehmen. Dabei wird demokratisch bestimmt, was der Stein als nächstes tut. Interessant und lustig sieht es schon bei 3 Spielern aus, wie man unten in dem Video sehen kann :)

Warum grade für die PSD Bank? Nun ja, die Jungs haben eine 220m² große Medienfassade an der Außenwand und die eignet sich super um darauf zu spielen! Mitte Februar wird das ganze Premiere feiern und wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und vor allem gutes Wetter ;)

appazaar beta release

appazaarAfter some hard work and uncounted hours of testing and improving it’s done: The first beta of appazaar is available :)

appazaar is able to figure out what applications might be interesting for you in your current context and recommends them to you. All you have to do is install it and place the widget on your desktop :mrgreen:

What is appazaar doing?
The short answer: appazaar is the last.fm for mobile apps ;)

Once the appazaar-widget is started it will recommend you apps from the Market Store. If you want to know how we know what to recommend, take a short look at the FAQ and the About appazaar page!

As this is just a beta version we’re happy about everyone who’s interested and giving us feedback about it!

1 2 3 5