Quali für 2016

TNG b2run TeamGruppe A, macht euch auf was gefasst! Ich komme :mrgreen:
Die letzten Jahre war ich nur aus Jux und im Kostüm dabei (siehe Bilder unten ;)), aber dieses Mal wollte ich angreifen. Es musste für den Firmenlauf im nächsten Jahr ein Platz in der Gruppe A her. Das Ziel war also die 6,1km quer durch den Olympiapark in unter 24min zu laufen.
Nachdem ein Kollege und ich uns am Start dann möglichst weit nach vorn gestellt haben, um möglichst wenig Verkehr zu haben, ging es auch direkt ziemlich zügig los. Da ich am Anfang kurz an einer Gruppe hängen blieb, lief mein Kollege konstant etwa 50-60m vor mir und so hatte ich ein bewegliches Ziel und musste “nur dranbleiben”! Zwar mussten wir immer wieder Slalom um die langsameren Teilnehmer** laufen, sind aber alles in allem gut durchgekommen und etwa ab Kilometer 3 hatten wir eine Gruppe gefunden, die ziemlich genau unser Tempo lief. Den kleinen Abstand vom Anfang konnte ich nicht wieder aufholen. Als ich direkt nach dem Zieleinlauf dann sein Gesicht sah, war mir aber klar: Auch er hatte konstant Vollgas gegeben und wir beide sind an diesem Tag das beste gelaufen was möglich war. Erst dort hatte ich Zeit auf die Uhr zu schauen: 23:29! Perfekt! Neben einer persönlichen Bestzeit über 6km habe ich also auch die Quali für das nächste Jahr geschafft und werde aus Gruppe A starten :P

b2run2013
b2run 2013 – Affe & Banane

b2run 2013 - Zieleinlauf Huckepack
b2run 2013 – Zieleinlauf Huckepack

newkids2014
b2run 2014 – New Kids Style

b2run 2014 - New Kids Style Zieleinlauf
b2run 2014 – New Kids Style Zieleinlauf

**Warum stellen sich eigentlich immer gerade die, die nicht mal die Vorgabe für den vorderen Bereich (Zielzeit 30min) schaffen, ganz vorn auf?

Back on the street

Neuer Lenker, 8er raus und das Schaltwerk wieder fit machen. Das stand gestern auf meinem Plan. Nach meinem Unfall vor etwa 3 Wochen bin ich schon 2-3 Male wieder kurz mit dem Unfallrad gefahren. Richtig repariert und wieder und Schuss gebracht hatte ich es allerdings noch nicht. Gestern war es dann soweit und als erstes musste ich feststellen, dass das Lenkerrohr auf der einen Seite verbogen war. Es musste also ein neuer Lenker her. Auch das Schaltwerk hat etwas abbekommen. Leider habe ich es nicht geschafft es 100% wiederherzustellen, aber bis auf 2 Ritzel funktionieren alle Gänge. Bei Gelegenheit muss ich das dann wohl komplett austauschen. Die meiste Zeit haben die 8er in den Rädern gekostet – ich hatte seit bestimmt 15 Jahren keinen Speichenschlüssel mehr in der Hand. Bei der Gelegenheit hatte ich natürlich auch gleich noch einen Putzlappen in der Hand und jetzt glänzt das Rad sogar wieder und fahren tut es sich als sei nie etwas passiert :mrgreen:

Felt QX 85 - recovered

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen :)

Das Wasser und der Eisenmann – Teil 1

IronmanGott was fehlt mir das Wasser!
Ich hätte nie gedacht das mal zu sagen, aber mir fehlt das Schwimmen! An Land bin ich mittlerweile wieder ganz gut unterwegs. Auf dem Rad fühle ich mich wieder sicher und nach 2 Wochen hat auch endlich das leichte Pochern der Blutergüsse am Auge aufgehört, wenn Blutdruck und Puls steigen. Nächste Woche werde ich also mal die Trainingspläne für die kommenden Ziele aufstellen und dann auch endlich wieder die Schwimmbrille aufsetzen ;)
Zu den Zielen ist jetzt übrigens auch ein weiteres gekommen: Im Mai 2016 gehe ich auf Mallorca beim Thomas Cook Ironman 70.3 an den Start. Dort werde ich mal ausprobieren, ob ich zum Eisenmann tauge :mrgreen:

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen :)