München Marathon 2012

Woah, was ein Lauf! Aber ich habe es geschafft und den München Marathon glücklich und völlig geschafft beendet :mrgreen:
Trotz der enormen Anstrengung war es einer der schönsten Läufe, an denen ich bisher teilgenommen habe. Das Wetter war super zum Laufen (~15C und Sonnenschein) und die Strecke war voll von Zuschauern und Bands. Immer wieder wurde man angefeuert und die Stimmung war einfach genial!
Mittlerweile bin ich wieder “fit”, abgesehen von meinen Beinen und einer “leichten” Müdigkeit ^^ Nichts desto trotz halten mich das Restadrenalin und die Endorphine noch wach ;)
Insgesamt hat es mit 4:24:47 zwar etwas länger gedauert als geplant, aber der Mann mit dem Hammer hat mich bei ungefähr Kilometer 32 das erste Mal und bei Kilometer 38 das zweite Mal übel erwischt. Letztendlich konnte ich ihn dann aber doch überwinden :P
Auch wenn der Unterschied zum Halbmarathon wirklich riesig ist, sehe ich das eher als Ansporn, denn dieser Marathon wird sicherlich nicht mein letzter gewesen sein, dafür macht es zuviel Spaß :)
Leider sind auf der Veranstalterwebsite noch keine Einlaufbilder vorhanden, aber das reiche ich nach! Ein paar andere Bilder habe ich aber jetzt schon mal:

Entourage
Großartige Fans hatte ich auch, die sowohl an der Strecke als auch beim Zieleinlauf auf mich gewartet haben! Vielen lieben Dank :)

Anschließend :)
Da hatte ich schon ein paar Minuten Pause und die ersten Schlücke Bier hinter mir :D

Die Badewanne hatte ich mir verdient :P
Die Badewanne hatte ich mir verdient :P

Preisverfall nach der Wiesn

Zur Zeit der Wiesn ist in München alles teurer. Deutlich teurer. Selbst der Burger King am Ostbahnhof stoppt alle Aktionen und hebt die Preise teilweise um 50% an. Hört sich viel an, aber wenn man das mit den Hotelpreisen vergleicht, ist es gar nicht so dramatisch:
Auf dem Bild hier kann man schön sehen, wie die Preise kurz nach der Wiesn wieder auf “Normalniveau” sinken: Ganz links ist es Dienstag (9.10.), in der Mitte Mittwoch (10.10.) und ganz rechts Donnerstag (11.10.)… :what:

Preisverfall bei ibis
Preisverfall nach der Wiesn… :oogle:

Von Mac OS X zu Windows 7, ein paar Kleinigkeiten

Nach meinem Projektwechsel, bin ich jetzt in einem Projekt, in dem wir nicht unsere eigenen Rechner verwenden dürfen, glücklicherweise aber Adminstratorrechte auf den Kundensystemen haben. Natürlich habe ich ein wenig rumprobiert und Veränderungen vorgenommen, die mir das Leben beim Wechsel angenehmer gestalten sollen :)

  • Dexpot – Dexpot erweitert Windows vernünftig um virtuelle Desktops. D.h. es “startet” nicht einfach 4 Desktops die dann unabhängig agieren, sondern es wird eine Startleiste geshared usw. Vorher habe ich auch Desktops und VirtuaWin ausprobiert, aber beide haben nicht wirklich das geboten, wonach ich gesucht habe.
  • Als Touchpad- bzw. Magic-Mouse-User musste ich mir die Scrollrichtung natürlich anpassen ;) Dazu muss man in der Registry (Start -> Ausführen -> regedit) den Wert FlipFlopWheel (HKEY_LOCAL_MACHINE -> SYSTEM -> CurrentControlSet -> Enum -> HID -> VID_? (ab hier kann man einfach mit Ctrl + F suchen)) auf 1 setzen.
  • Da ich gern mit einem englischen Tastaturlayout programmiere und auch eine englische Tastatur habe, hier die Sprache aber deutsch ist, ist es sehr praktisch den Shortcut “Alt + Shift” zu kennen, sobald man sich 2 oder mehr Sprachen eingestellt hat. Damit kann man schnell hin und her schalten, ohne lästige Klickerei.
  • Wenn man soweit gehen und auch die Bedeutung der Windows-Taste etc anpassen möchte, kann man dazu sehr gut SharpKeys nutzen. Ãœberhaupt gibt es bei RandyRants noch ein paar nette kleine Spielerein um diverse Input Devices umzukonfigurieren :mrgreen:

Sollten sich noch mehr Sachen finden, erweitere ich die Liste natürlich!

Generalprobe in Lindau

Gerade sind wir aus Lindau wieder da, wo ein Kumpel und ich am Intersport eybl Halbmarathon teilgenommen haben. Für mich war es als Generalprobe ein Lauf, der leider nicht mal nah an optimale Bedingungen herankam, Petrus sei dank. Ich glaube ich bin bisher nur beim Schwimmen so naß geworden, denn es hat geschüttet wie aus Eimern :1up:
Wie dem auch sei, eine 1:52:18 (Platz 118 meiner Klasse :P) mit leicht verringertem Tempo und somit etwas Luft nach oben, lässt ist schon okay und stimmt mich etwas ruhiger für nächsten Sonntag. Nichts desto trotz bin ich jetzt schon etwas nervös und hoffe, dass alles klappt. Man darf gespannt sein :)

Der Höhepunkt naht!

Gerade habe ich gemerkt, dass es dieses Jahr offenbar noch überhaupt keine Posts zu meiner Lauferei gibt und das, obwohl ich schon bei zwei Veranstaltungen mitgelaufen bin. Nun ja, im Prinzip nicht weiter tragisch, denn der Höhepunkt kommt noch. Nächsten Sonntag steht in Lindau der Sparkassen Marathon an, wobei ich (mal wieder ^^) nur den halben laufen werde. Zu allem anderen gibt es dann zu einem späteren Zeitpunkt mehr :P

Ansonsten gab es auch dieses Jahr wieder den B2RUN hier in München, bei dem ich meine Zeit vom letzten Jahr leider nicht verbessern konnte, aber auch nur wenige Sekunden (<10) langsamer war. Schätze nächstes Jahr sollte ich im Vorfeld etwas mehr auf Kurzstrecken trainieren und Gas geben. Eine 23 oder 24 sollte eigentlich schon drin sein! Ein schönes Bild gibt es von einem Kumpel und mir, wie wir Hand in Hand ins Ziel laufen - leider gibt es das nicht vom Start, denn so sind wir auch gestartet. Nachdem wir letztes Jahr unabhängig voneinander exakt die gleiche Zeit gelaufen sind, wollten wir das dieses Jahr wiederholen :P

B2RUN Zieleinlauf

Im September, genauer am 2. September, bin ich dann zusammen mit einem Kumpel mal wieder beim Kö-Lauf gestartet. Dieses Mal habe ich eine kleine Verbesserung auf immerhin 46:13min, Platz 45 meiner Altersklasse :mrgreen:

Kö-Lauf 2012

Ich schätze nächstes Jahr werde ich mir mal den ein oder anderen weiteren Lauf anschauen. Habe da von ein paar schicken gehört… :)