Wenn das Handy mit dem Auto… :)

Im Rahmen des Masterstudiums haben zwei Kumpels (ebenfalls Masterstudenten) und ich uns in einem Kooperationsprojekt mit Task9 damit beschäftigt ein Handy fernzusteuern. Das hört sich erstmal nach nichts an, allerdings haben wir den Spaß ins Auto integriert und zum Schluss können wir einen lauffähigen Prototypen präsentieren, bestehend aus einem CarPC mit Touchscreen und auf der mobilen Seite ein OpenMoko.
Den Spaß haben wir dann erstmal FH-intern präsentiert und anschließend gab es eine kurze Pressemitteilung auf der FH-Seite, mit reichlich Feedback von anderen Seiten, was uns natärlich schon etwas stolz macht :)
Ein kleiner Auszug:

Ein paar mehr Details zum System:
Continue reading “Wenn das Handy mit dem Auto… :)” »

Nacht in einer Jurte

Jurte Jurte Provins

Von Freitag auf Samstag habe ich das erste Mal in meinem Leben in einer Jurte geschlafen. Besonders überrascht war ich, dass trotz der nur knapp 2°C draußen, wir drinnen etwa 20°C hatten (Dank an den Heizlüfter :D) und es auch nicht wieder kalt wurde, als wir ihn ausgemacht haben. Etwas klein war es allerdings schon, sobald man sich hinstellen wollte :)
Da wir schon mal in der Gegend waren, sind wir dann auch noch in Provins vorbeigefahren und haben uns die mittelalterliche Stadt angeschaut. Leider waren die Katakomben zu, schätze das wäre interessant gewesen. Nächstes Mal :)

Ubiquitous Computing / PSDetris Präsentation bei der PSD-Bank

Gestern Abend war es endlich soweit. Nachdem wir letzte Woche das Projekt schon in kleinem Kreis vorgestellt haben, war gestern der offizielle Termin bei der PSD-Bank und somit der erste offizielle Lauf auf der Medien Fassade – abgesehen von ein paar vorherigen Tests ;)

PSDetris PSDetris PSDetris PSDetris
PSDetris PSDetris PSDetris PSDetris

Neben unserem Projekt PSDetris haben auch noch 4 andere Gruppen ihre Arbeiten vorgestellt. Eine Gruppe hat sich mit Lichtverschmutzung beschäftigt – übrigens das einzige iPhone Projekt, während alle anderen mit Android gearbeitet haben -, eine weitere mit dem Game of Life, eine dritte mit der Bereitstellung diverser aktueller Informationen über Münster (z.b. Parkhausauslastung, Wetter) und die Vierte mit einem Spiel, in dem man ein Labyrint durchlaufen und Hindernisse überwinden muss. Alles ziemlich coole Projekte!
Die Leute der PSD-Bank schienen auch beeindruckt von unseren Ideen, was man mit ihrem “großen Bildschirm” alles so anstellen kann und in den nächsten Wochen wird es eine Pressemitteilung geben und eventuell einen weiteren Termin, an dem dann die Projekte erneut präsentiert werden. Mal abwarten, wahrscheinlich bin ich dann eh nicht mehr da ;)

2010 – Leaving again

2010 ist grade 40 Tage alt und Ideen hatte ich in letzter Zeit reichlich – allerdings auch Arbeit, so dass die meisten davon erstmal in der Ideenschublade gelandet sind. Mal schauen, wann ich dazu komme die ein oder andere auszugraben und umzusetzen, denn vorerst geht es spannend weiter :)
Neben meinen Klausuren, die am Freitag endlich vorbei sind – M.Sc. ich komme! -, und einigen Projekten an denen noch einiges zu tun ist, bin ich zur Zeit auch noch aktiv damit beschäftigt mein Visum zu bekommen. Der erste Schwall an Formularen ist raus und am 26.2. habe ich einen Termin in Berlin. Wieso Berlin? Na weil dort die amerikanischen Botschaft ist! Ich werde nämlich am 29.3. anfangen in New York City bei Sense Networks zu arbeiten, sofern ich das Visum bekomme :mrgreen: Dort bleibe ich bis Anfang September und anschließend muss dann noch eine Masterarbeit geschrieben werden, bevor auf meinem Namensschildchen endlich Master of Science steht! Wird auch Zeit!
Wie es danach weitergeht ist bisher offen. Arbeiten? Promovieren? Beides? Mal schauen. Abwarten was für Angebote so kommen und wohin es mich verschlägt.
Leider schiebt das meine sportlichen Ambitionen etwas nach hinten, aber ich nehme meine Laufschuhe mit ;)

Vier Jahre Bloggen

Mir ist grade aufgefallen, dass dieses Blog vor 2 Tagen Geburtstag hatte und inzwischen schon stolze 4 Jahre alt ist! Den ersten Post habe ich am 1.2.2006 geschrieben und offenbar hatte ich damals eine kleine Vorahnung:

[..]Sieht zwar noch etwas leer aus, aber der Inhalt folgt in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten ;)

Seitdem habe ich 377 Posts, also etwas mehr als jeden 4. Tag ein neuer, verfasst und dazu gibt es 522 Comments. Außerdem haben sich insgesamt etwa 542.000 Besucher hierher verirrt. Zahlen, die sich für ein rein privates Blog sehen lassen können, wie ich finde :mrgreen:
Auf die nächsten Jahre :prost:

appazaar im Market Store

appazaarMitte letzter Woche war es soweit und wir haben appazaar in den Market Store von Android released. Wer es also jetzt haben möchte, braucht nur dort zu suchen und auch die Updates werden in Zukunft natürlich darüber released werden. Wir sind schon wieder fleißig dabei zu verbessern und zu korrigieren und die Liste für den nächsten größeren Release ist bereits angefangen! Falls ihr Ideen, Wünsche oder Vorschläge habt, könnt ihr das entweder hier oder besser noch auf dem Blog von appazaar posten. Wir sind für jedes Feedback dankbar :)

Hier ein kleiner Auszug von dem Release-Post:

appazaar WidgetContext tag editor

Since the first beta we improved appazaar a lot but the most significant changes for you will be these:

* context tags: You now have the possibility to describe your current situation with a few words like “home, lunch” or “working” to improve the quality of the recommendations.
* less traffic: We reduced the traffic a lot with zipping everything and scaling the icons down. So there is less data to commit!
* recommending: On the server side we’re now using different algorithms that still need to be trained more, but that already should recommend more interesting apps for you.