The boat that rocked

Letzte Woche waren wir im Kino und haben uns The boat that rocks angeschaut. Ich hatte vorher noch nicht viel von dem Film gehört aber die kurze Beschreibung die ich gelesen habe gefiel mir ganz gut und der Film war super. Sehr zu empfehlen ;)

The boat that rocked
:thumbup::thumbup::thumbup:

“The Boat That Rocked” is an ensemble comedy in which the romance takes place between the young people of the ’60s and pop music. It’s about a band of rogue DJs that captivated Britain, playing the music that defined a generation and standing up to a government that, incomprehensibly, preferred jazz. The Count, a big, brash, American god of the airwaves; Quentin, the boss of Radio Rock — a pirate radio station in the middle of the North Sea that’s populated by an eclectic crew of rock and roll DJs; Gavin, the greatest DJ in Britain who has just returned from his drug tour of America to reclaim his rightful position; Dave, an ironic, intelligent and cruelly funny co-broadcaster; and a fearsome British government official out for blood against the drug takers and lawbreakers of a once-great nation.

Angels & Demons // Illuminati

Gestern waren wir mal wieder im Kino und haben uns den neuen Film mit Tom Hanks angeschaut. Eigentlich sollte dieser die Verfilmung des Romans Angels & Demons von Dan Brown sein. Leider konnte ich aber, mal abgesehen von dem Haupthandlungsstrang und selbst dieser nur in Teilen, keine großartigen Verbindungen finden. Als Verfilmung kann man diesen Film meiner Meinung nach nicht bezeichnen.
Wer das Buch nicht gelesen hat wird wahrscheinlich auch eher enttäuscht sein, denn viel zu bieten bekommt man nicht :noshake:

Angels & Demons
:thumbdown:

OpenMoko die Zweite

OpenMokoVor etwa einem Monat haben wir im Rahmen unseres Masterprojekts einen Schwung OpenMokos bekommen. Seitdem basteln wir fleißig daran rum und haben auch schon einiges für das Projekt auf die Beine stellen können. Leider ist einiges an Software die wir benötigen noch im Alpha oder Beta Stadium, so dass wir dort immer wieder handanlegen müssen. Ist allerdings auch nett, denn so lernen wir das Gerät und Python besser kennen ;)

Am meisten Kopfzerbrechen bereiten uns derzeit folgende Punkte:

  • Eine vernünftige Adhoc Netzwerkverbindung. Mit CoovaChilli haben wir zwar eine Software gefunden die ein User hinterher auch bedienen kann, allerdings sind wir mit der Performance überhaupt nicht zufrieden :noshake:
  • Das Zusammenspiel von x11vnc und xrandr, welches quasi gar nicht existiert, denn der VNC-Server raucht einfach ab, obwohl es eigentlich gehen sollte… :oogle:

Es ist also noch einiges zu tun und so wie es aussieht werden auch wir bald erste Beiträge zu dem Softwarepool der Community bringen :mrgreen: