China lässt grüßen

Ãœber die technische Sinnlosigkeit des neuen Wahlkampf-Gesetzes (ja ich weiß worauf ich verlinke ;)) der großen Koalition lasse ich mich an dieser Stelle mal nicht aus – gerne gesehen hätte ich aber das Schmunzeln der Vertreter der Provider als sie die Verträge unterschrieben und genau wussten, dass es Blödsinn ist.
Was mich allerdings richtig auf die Palme bringt ist, dass der Otto-Normal-Bürger kaum informiert wurde was da noch so alles mit im Boot sitzt: Da das Gesetz im TMG (Telemediengesetz) gelandet ist, sind die Wege für Zensur jeglicher Art von Angeboten im Internet nicht nur vorbereitet, sie wurden sogar zweispurig ausgebaut, asphaltiert und ausgeleuchtet. Dies hat unsere liebe Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) jetzt sogar gegenüber dem Hamburger Abendblatt zum besten gegeben:

Es sei aber zutreffend, sagte sie (Brigitte Zypries), dass man die Provider mittels Gesetz dazu zwinge, eine Technik anzubieten, mit der sich beliebig Seiten sperren ließen. “Ich gehe davon aus, dass dadurch Begehrlichkeiten geweckt werden, auch Inhalte ausländischer Anbieter zu reglementieren, die keinen Bezug zu Kinderpornografie aufweisen.” Dringend notwendig sei deshalb eine generelle Diskussion über die sich ändernde Bedeutung des Internets: “Wir müssen uns in Deutschland zunächst darüber klar werden, wie wir mit dem Internet generell umgehen wollen. Befürchtungen, die Liste sperrwürdiger Inhalte würde sehr schnell sehr lang werden, sind in meinen Augen berechtigt. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass wir nicht über das Ziel hinausschießen. Deshalb bleibt es bei der Begrenzung auf die Sperrung von Kinderpornografie.” – Hamburger Abendblatt

Mit anderen Worten:
Es gibt zwar die Möglichkeit alles zu sperren und auch reichlich Lobby die diverse Angebote auf der Liste sehen will, aber natürlich werden keine anderen (illegalen) Inhalte als Kinderpornographie gesperrt…
Und morgen kommt ein rosa Elefant mit grünen Flügeln durch das Fenster in mein Schlafzimmer geflogen und scheißt Gold… :noshake:
China lässt grüßen…

Update:
Mittlerweile gibt es eine Online-Petition gegen das neue Gesetz.

Crank: High Voltage

Crank: High Voltage

:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Am Mittwoch waren wir im Double-Feature im Cineplex Münster, um uns erst Crank und danach dann den neuen Teil Crank: High Voltage, also den zweiten Teil, anzuschauen. Die Filme liefen unter der Aktion “Echte Kerle Preview”, was letztendlich bedeutet: Es gab zwei Bier zum Preis von einem :mrgreen:
Nachdem der Andrang auf die Tickets so groß war, wurden die Vorstellungen nachträglich auch noch von Kino1 in Kino5 verlegt, damit alle Leute reinpassen. Wir hatten dummerweise vorbestellt und haben bei der Änderung des Saals dann unsere super Plätze (2. Reihe Loge) verloren und wurden in die vorletzte Reihe umgesetzt. War aber irgendwie auch egal :)
Die Stimmung war super und es waren nicht nur Frauen da, sondern auch Leute die Teil1 noch nicht gesehen haben. Bei der Ansprache des Kino-Menschen haben diese dann auch etwas komisch geguckt als er unter lautem Gelächter sagte: “Trinkt nicht zu viel, ansonsten verliert ihr den Zusammenhang im Film, falls ihr auf die Toilette müsst. Ihr wisst ja wie komplex die Handlungsstränge sind!;)
Ãœber die Story des Films werde ich hier jetzt allerdings nichts schreiben, denn die ist wie in Teil1, mal abgesehen von der Grundidee, ziemlich unwichtig. Wer Teil1 liebt wird auch Teil2 lieben! Ich bin gespannt auf Teil3 8)

:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Marburg

Die HessenWürstchenSchlossgartenDer Wolf und die sieben Geißlein

Ãœber das Wochenende waren wir in Marburg und haben dort ein paar Freunde besucht, die mit uns in Juniata waren. Es war ein lustiges Treffen und schon bald wird es wieder eins geben und noch eins und noch eins und… :)
Ein paar Bilder vom Grillen und einer kleinen Stadttour, schließlich ist Marburg durchaus sehenswert, gibt es auch und zwar hier.
Eine Sache geht mir allerdings nicht aus dem Kopf: Warum zum Geier muss man den Leuten dort sagen, dass eine Fußgängerampel nach Rotphase grün wird? Ich dachte immer das sei klar … :mrgreen:

Ampel

OpenMoko

Am Montag sind die neuen Spielzeuge für unser Masterprojekt gekommen: drei Freerunner von OpenMoko.
Nachdem der erste Eindruck, trotz des Wissens, dass es Entwicklergeräte sind, eher mäßig war, sind wir nach ein wenig Konfiguration, einigen Updates und Stunden Arbeit mittlerweile bei einem brauchbaren Gerät angekommen – zumindest für unsere Zwecke ;)

In den letzten Tagen haben wir einen Haufen Programme ausprobiert und werden auch noch einige weitere ausprobieren müssen, bis wir vorzeigbare Geräte haben. Wie ebenfalls zu erwarten war, schliesslich ist es ein Linux, haben wir auch schon einige Arbeit in diverse kleinere und größere Scripte gesteckt und rumkonfiguriert wie die Weltmeister. Mal schauen was da noch so alles auf uns zukommt :)

Das erste nicht OpenMoko Betriebssystem das wir ausprobiert haben ist neovento. Der erste Eindruck ist hier allerdings auch eher mäßig. Bleibt abzuwarten was die nächsten Tage / Wochen noch so bringen. Auf jeden Fall ausprobieren wollen wir auch noch Android. Wäre ja schick, wenn wir auf allen drei Geräten unterschiedliche Betriebssysteme haben und unser Masterprojekt auf allen drei funktioniert :mrgreen:

In Zukunft werde ich hier dann wohl immer mal wieder was zu unseren Erfahrungen mit dem Gerät schreiben! Stay tuned!