New York Part1 & Las Vegas Arrival

PennStationGestern Mittag nach US Eastern Time (6h hinter Deutschland) sind wir nach Las Vegas geflogen und sitzen jetzt grade bei “Coffee Bean & Tea Leaf”, denn in unserem Hotel gibt es keinen freien Internetzugang. Durch ein paar Umwege (in den großen Hotels am Strip usw. wusste keiner Bescheid) haben wir dann hier endlich Internet gefunden (danke Emilie und viele Grüße nach Florida :)). Nachdem wir heute Morgen dann also etwa 45min-1h durch Las Vegas getingelt sind, sind wir letztendlich hinter der State University of Nevada hier gelandet, im echten Las Vegas, weg vom Strip, dort wo normalerweise kein Tourist rumläuft. Hier sitzen ein Haufen Studenten rum, die für ihre Finals lernen oder einfach nur surfen. Gemütlich also ;)

NY Downtown SkylineJetzt aber erstmal ein kurzer Bericht über unseren ersten Aufenthalt in New York.
Am Donnerstag hat uns Shiloe zum Bahnhof in Huntingdon gebracht. Dort sind wir mit einem Haufen anderer Internationals dann Richtung New York gefahren. Nach 6 Stunden Fahrt am Ziel angekommen, haben wir noch ‘ne halbe Stunde an der PennStation auf Ralf gewartet, der noch arbeiten war. Nach einem ersten Abenteuer in der New Yorker Subway sind wir dann bei Ralf angekommen. Mitten in Brooklyn. Vom Dach aus hat meine eine geniale Sicht auf die Skyline(s) von Up- und Downtown Manhattan. Den Abend haben wir damit verbracht Essen und Bier zu besorgen und uns auf den nächsten Tag vorzubereiten.
Dieser begann mit Regen. Viel Regen. Unser erster Versuch unseren Sight-Seeing-Plan durchzusetzen endete nach einem McDonalds Besuch noch in Brooklyn. Schön naß sind wir erstmal zurück zu Ralf und haben unsere Klamotten getrocknet. Am frühen Abend sind wir dann nach Uptown zum Applestore und Empire State Building gefahren. Später sind wir ins East Village gefahren, haben dort Ralf und Carsten getroffen und sind nach zwei Pubs auf einer Party in Brooklyn gelandet.
Die 3 vonne FunkstelleAm Samstag haben wir dann bei gutem Wetter (zumindest kein Regen) mit Ralf und Carsten zusammen ein wenig Sight-Seeing gemacht. Angefangen haben wir mit der Brookyln Bridge, von der man eine unglaubliche Sicht auf die Downtown Skyline hat, und sind dann rüber nach Downtown Manhattan gelaufen. Dort sind wir am Ground Zero, der Wall Street und noch einem Haufen anderer Sachen vorbeigekommen (Bilder). Am Abend sind wir dann auf einer unglaublichen Reise quer durch Brooklyn bei Carsten gelandet. Dort wurde im Garten ein Geburtstag gefeiert, allerdings konnten wir nicht sehr lange bleiben, denn wir mussten ja unseren Flug nach Las Vegas bekommen und deshalb um 9h aufstehen. Es war auf jeden Fall ein spaßiges Wochenende und in etwas über 2 Wochen sind wir ja wieder da. Dann wartet auf jeden Fall der Central Park auf uns ;)
Bilder habe ich hier hochgeladen. Viel Spaß beim Anschauen!

Leave a Reply