Washington D.C.

Washington D.C. - Team
Washington D.C. – Team von links nach rechts: Thomas, Thomacz, Pavel, Emilie, ich

Am Freitag Morgen um kurz nach 10 haben wir uns auf den Weg nach Washington gemacht. Mit von der Partie waren Thomas, Emilie, Pavel, Thomacz (beide aus der tschechischen Republik und hier seit 2 Wochen) und ich. Erster Stop war State College, wo wir am Flughafen unseren Mietwagen eingesammelt haben. Den habe ich mir dann auch gleich zur Brust genommen und abging es ;)
Der erste Stop nach etwa 5 Meilen diente dem Einsammeln von Verpflegung in Form von Redbull, Wasser, Sandwiches und HotDogs. Der nächste Stop war dann nach circa 4 Stunden ein Parkhaus etwas ausserhalb von Washington. Dort haben wir den Wagen den Rest des Wochenendes gelassen und uns mit der Metro auf den Weg in die Innenstadt gemacht.
Washington Monumentweiße HausNachdem wir dann zu unserem Hostel gelaufen sind und unsere Sachen abgeladen hatten, ging es dann zum Washington Monument und zum weißen Haus.
Später sind wir dann auf der Suche nach einem guten Restaurant noch etwa 3 Meilen durch die Gegend gelaufen, bis wir uns entschieden hatten zur “Beer Company” zu gehen.
Am Samstag haben Thomas und Emilie dann versucht Karten für das Washington Monument zu bekommen. Leider hat das nicht geklappt. Später sind wir dann durch verschiedene Museen und zu verschiedenen anderen Sights gepilgert (Bilder in der Galerie). Am Abend hat es uns dann nach Georgetown verschlagen, wo wir in einem thailändischen Restaurant ziemlich gutes Essen (z.B. Hummer) bekommen haben.
Sonntag Morgen hat Pavel dann noch einmal versucht Karten für das Washington Monument zu bekommen. Leider waren die Karten aber für 12.30h und um die Zeit mussten wir schon zum Auto. Also haben wir uns kurzer Hand dafür entschlossen uns noch ein paar weitere Memorials anzuschauen (Lincoln, World War I + II, Korean War, Vietman). Mittags haben wir uns dann auf den Rückweg nach State College gemacht.
Es war ein schönes Wochenende mit einer Menge neuer Impressionen. Nach Washington muss ich aber auf jeden Fall nochmal, denn einiges andere hätte ich mir schon noch gerne angeschaut. Dafür fehlte uns leider die Zeit.
Achja, mein neues Auto, Damascus und Germantown haben wir auch gefunden:

mein neues Auto Damascus Germantown

Leave a Reply