So schaut’s!

Wie man aus der Vielzahl der Posts seit meiner Rückkehr schliessen könnte, muss Deutschland unglaublich langweilig sein. Naja, ganz abstreiten möchte ich das zumindest im Vergleich zu einer Rundreise durch den Osten und Westen der USA nicht, aber der eigentliche Grund für die wenigen Posts ist, dass ich keine Zeit habe. Wenn ich nicht grade damit beschäftigt bin an meiner Bachelorarbeit zu schreiben und zu programmieren, dann bin ich entweder dabei zu arbeiten oder auf der Autobahn, um irgendwo bei irgendwem anzukommen und da dann wieder zu arbeiten :)
Letzte Woche hat es mich dabei nach Düsseldorf verschlagen. Dort habe ich mich als Parasit bei meiner Schwester breit gemacht und ihren Kühlschrank etwas geleert :mrgreen: Natürlich haben wir das Deutschland Spiel am Donnerstag gesehen, und zwar in der Uni, wo wir danach auf dem Querbeat-Festival noch etwas gefeiert haben! Nach Düsseldorf geht es auch dieses Wochenende wieder. Allerdings direkt von Frankreich aus, wo ich mich grade wieder rumtreibe und an meiner Bachelorarbeit tüfftel.
Nebenbei versuche ich noch eine Wohnung für das IBM-Praktikum in Stuttgart zu organisieren. Falls da jemand etwas hat, weiß o.ä., immer her mit den Infos ;)

IBM Extreme Blue – I’m in :)

Extreme BlueNebenbei aus Spaß habe ich mich im April bei IBM für die Extreme Blue-Projekte beworben. So wirklich damit gerechnet, dass ich eine große Chance habe, habe ich nicht. Umso überraschter war ich, als ich dann Mitte Mai eine Email bekam in der man mich um einen Termin für ein Telefoninterview gebeten hat. Es ging um das zweite Projekt auf der Liste, die Entwicklung eines PCIe-Bladenets. Wieviel Details ich von dem sagen darf, was ich bisher weiß, weiß ich nicht, also müsst ihr euch mit dem Link begnügen ;)
Auf jeden Fall habe ich dann letzten Mittwoch mit IBM telefoniert und offenbar gefiel ihnen was ich zu sagen hatte, denn am Freitag wurde ich dann angerufen und zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Gestern bin ich dann nach Böblingen bei Stuttgart gefahren und hatte dort in der IBM Forschungs- und Entwicklungsabteilung ein Vorstellungsgespräch. Noch bevor ich wieder in Stuttgart war bekam ich dann auch schon einen Anruf, dass ich dabei bin :mrgreen:
Ab dem 21.7. werde ich also bei IBM in Böblingen daran arbeiten das gewünschte Ziel zu erreichen bzw. zu übertreffen ;)

Deutschland!!!

Nach der ersten Woche habe ich mich so halbwegs wieder eingelebt und zumindest kann ich schon nach deutscher Zeit schlafen. Etwas seltsam war es am Anfang schon, dass alle einen auf deutsch angesprochen haben, aber mittlerweile antworte ich auch nicht mehr in englisch, nur das Denken ist noch nicht wieder 100% deutsch :)
Dazu hat allerdings auch das letzte Wochenende beigetragen, da ich kurzfristig in Lille war und dort quasi nur englisch gesprochen habe (mit Ausnahme von etwas französisch)! Dort habe ich dann auch den neuen Indiana Jones gesehen und muss sagen, dass er mir nicht so gut gefallen hat. Der Anfang war toll, aber was zum Teufel haben Aliens in einem Indiana Jones Film zu suchen? Weird… :)
Zur Zeit bin ich mit Arbeit und 1000 Sachen die man so erledigen muss total ausgelastet und Freitag geht es dann noch nach Stuttgart (Details dazu kommen bei Gelegenheit!).
Nächste Woche werde ich dann mein Schwesterlein in Düsseldorf besuchen und dort ein paar Tage verbringen (Fotos werden gemacht!), um mal ein wieder ein wenig Großstadtluft zu schnuppern :mrgreen:

Back in Germany

Nachdem hier an den letzten Tagen einiges los war, habe ich erst jetzt Zeit hier mal wieder was zu posten!

Central ParkDie letzten Tage in Las Vegas, New York und Huntingdon haben wir ruhig angehen lassen. In Las Vegas haben wir eigentlich nur am Pool rumgelegen und in New York sind wir im Central Park gewesen. Ein paar Bilder davon gibt es hier. Am Samstag sind wir dann nach Huntingdon gefahren und bei unserer Friendship Family untergekommen. Die Rückreise war dann auch ganz ok, mal abgesehen von der letzten halben Stunde. In den Fliegern hatten wir gut Platz, denn Thomas hat sich einen EconomyPlus Sitz geschnappt nachdem wir gestartet sind und ich hatte somit eine Reihe für mich allein ;)

Wieder in Hamm angekommen gab es dann eine Welcome-Back / Geburtstagsparty, organisiert von Nora und Nina! (Danke nochmal :)) Auch davon gibt es ein paar Bilder. Jetzt bin ich grade erstmal dabei die 10000 Sachen zu erledigen die sich hier angehäuft haben und am Freitag geht es übers Wochenende nach Frankreich :)