Cookout, Nitrogen icecream & Pig roast

Dieses Wochenende war einiges los. Ich fang mal bei Donnerstag an ;)

CookoutMark hatte uns zum “Cookout” eingeladen: Er hat gegrillt und wir haben gegessen – Unmengen von Hotdogs. Nebenbei haben wir ein wenig Football gespielt – ja, ich kann mittlerweile das Dingen werfen :mrgreen: Fotos davon gibt es auch ein paar und zwar hier.

nitrogen icecreamAm Freitag Abend nach dem üblichen Abendessen hatte Emilie uns dann alle eingeladen zu “Nitrogen icecream” – dabei werden Früchte mit Hilfe von flüssigem Stickstoff schockgefroren. Es war sehr lecker und fühlt sich ziemlich lustig an, wenn man etwa -70°C kalten, flüssigen Stickstoff vor die Füße gegossen bekommt ;) Davon gibt es auch ein paar Fotos!
Später am Abend sind Ralf, Carsten aus New York und ein paar Freunde von Sean (Brian, Brian und Codey) dann hier eingetrudelt. Das musste natürlich ein wenig gefeiert werden, aber irgendwie fehlte da die Kamera. Warum die Jungs alle vorbeigekommen sind? Pig roast! Das war dann am Samstag.

pigPig roast ist eine Veranstaltung vom Rugby Team, wo alle mit Bussen zum Raystone Lake gekarrt werden und dort wird dann ein Schwein und ein Haufen anderer Kram gegrillt. Die Versorgung mit Flüssigem muss man allerdings selbst organisieren. Seltsamer weise habe ich nichts anderes als Fäßer mit Tabs gesehen ;)
pig roastDer Spaß ging allerdings nur von 10am – 3pm. Danach ging es dann zurück zum College. Abends sind wir dann erstmal über den Campus geirrt, auf der Suche nach weiteren Parties, bevor wir letztendlich im Memories gestrandet sind, wo wir dann den Rest des Abends verbracht haben. Es war ein absolut geniales Wochenende und ein toller Abschluss des Semesters! Fotos von Pig roast gibt es natürlich auch und zwar hier :)

German Picnic

german picnicAm Dienstag waren wir zum “german picnic” eingeladen. Warum es german heißt weiß ich zwar nicht wirklich, denn ausser dem Brot das es gab, war nichts wirklich deutsch. Deutsch gesprochen hat auch niemand wirklich. Es waren zwar ein paar Leute, die hier deutsch lernen, und auch der Deutsch-Professor da, aber letztendlich sprechen Amerikaner doch lieber englisch ;)
Das Picknick selbst bestand aus Steaks, Chicken, Casserole, Salat, Backkartoffeln und diversen Kleinigkeiten und war sehr gut :)

Wochenende vorbei…

… und auf geht es in die letzte “echte” Vorlesungswoche. Zwei Klausuren (Französisch und Security Engineering) und eine Präsentation stehen an und nächstes Wochenende ist dann “Pig Roast”. Dazu aber danach mehr ;)

Freitag war nicht allzu viel los, dafür gestern umso mehr! Zum Essen sind wir zum “japanese dinner” gegangen. Dort gab es alles mögliche an japanischem Essen und Vorträgen von den hier studierenden Japanern und einem japanischen Prof. Das Essen war gut ;)
Danach sind wir dann zum Bowling gefahren, bevor wir später zur “pimps and hoes”-Party gegangen sind. Obwohl es eine East-Party ist, war es ziemlich gut. Das lag wohl vor allem daran, dass das Wetter hier die letzten Tage, super war und somit alle Leute draussen und nicht in einem 20m² Appartement waren. Ich muss mal schauen, ob ich ein paar Fotos auftreiben kann!
Apropos Wetter: Das ist hier zur Zeit, von gestern mal abgesehen, wirklich super. Seit Mittwoch haben wir 20°C und mehr. Freitag und Samstag sogar deutlich über 25, fast schon 30°C. Sehr genial für Mitte/Ende April :mrgreen:

Bowling, LAS und State College

Am Dienstag Abend wurden wir vom FTP-Club (Future Technology Professionals) und unserem Department zum Bowling eingeladen. Ein sehr talentierter Bowler bin ich zwar nicht, aber Spaß gemacht hat es trotzdem. Außerdem gab es Pizza von Domino’s (mein aktueller Favorit was Pizzen angeht) und es war umsonst :mrgreen:
Gestern war dann Liberal Arts Symposium, auf dem diverse Studenten ihre Projekte, Research-Projekte und alles mögliche andere der Öffentlichkeit präsentieren. Ein paar Sachen habe ich mir angeschaut, aber im Vordergrund stand der freie Tag ;)
Abends sind wir dann mit John und Linda, unserer Friendship Family, nach State College gefahren. Dort sind wir erstmal ins Tavern gegangen, ein nettes Restaurant mit wirklich gutem Essen. Danach hat John uns dann ein paar Häuser gezeigt, die er so gebaut hat oder grade baut. Da war schon was ganz nettes für schlappe $700.000 bei. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es aus Holz ist… Wie gesagt, sehr nett :)

Linklist 0.5 *Update*

Es gibt mal wieder einige Änderungen an Linklist und das habe ich zum Anlass genommen, die Version 0.5 zu releasen. Ich habe sie getestet und bei mir gab es keine Probleme. Falls ihr auf welche stoßt, lasst es mich möglichst schnell wissen, damit ich sie fixen kann :)

Changelog:
* order the links and categories via a position number
* links layout accessible via css (.linklist)
* image-path dynamic

Details zum Upgrade finden sich in der readme und auf der Linklist-Seite! Kritik usw. bitte wie immer in die Kommentare :)

Update:
Im Adminpanel hat sich noch ein Fehler versteckt, der es verhindert, dass man Kategorien editieren kann. Die Version 0.51 beseitigt den Fehler!

Reisepläne im Mai

So langsam nehmen unsere Reisepläne für den Mai Gestalt an. Bisher sieht es folgendermaßen aus:

Eigentlich hatten wir geplant den Flug von State College nach Washington ausfallen zu lassen und direkt von New York nach Washington zu fahren, aber das ist leider nicht möglich. Wenn wir den ersten Flug nicht antreten verfällt auch der ganze Rest. Wir verstehen zwar nicht wieso, aber so wird das hier gehändelt. Zum Glück hat unsere Friendship Family angeboten, dass wir zu ihnen kommen können und sie uns dann am 1. Juni zum Flughafen fahren :)

Philadelphia & New Jersey (Six Flags)

Letzten Donnerstag war ich auf meiner ersten Microsoft-Konferenz und wenn ich nicht dafür bezahlt werde, war es wohl auch meine letzte. Die Veranstaltung war meiner Meinung nach ein Witz und mehr Werbung als alles andere. Schade.
Später sind wir dann noch ein wenig durch Philadelphia gelaufen und haben uns die Liberty Bell und die Independence Hall angeschaut. Die Fotos sind noch bei Thomas und kommen bald ;)

El ToroAm Freitag Mittag bin ich dann mit Meredith und Emilie nach New Jersey zu Merediths Eltern gefahren. Der Mainevent des Wochenendes war Six Flags (Wiki), ein Freizeitpark mit einem Haufen Achterbahnen, davon einige mit echt bemerkenswerten Zahlen:
Kingda Ka” ist ein roller coaster mit einer Geschwindigkeit von 206km/h und damit der schnellste der Welt. Die 206km/h werden nach 3,5 Sekunden erreicht, was ein geniales Gefühl ist :) Es gibt ein Video von der Bahn, das man sich hier anschauen kann.

NitroSehr bekannt sind auf jeden Fall auch “Nitro” (s.l.), mit einem gewaltigen Sturz am Anfang und “Superman: Ultimate Flight“, bei der man in den Sitzen so gedreht wird, dass man waagerecht zum Boden fährt. Beide auf jeden Fall auch sehr, sehr spaßig. Mein absoluter Favorit ist allerdings “El Toro” (s.o.), eine Holzachterbahn mit einem Gefälle von 76° (2. steilste überhaupt). Die Bumps nach dem Start sind einfach unschlagbar! Man hat das Gefühl, dass man jeden Moment aus dem Wagen geschleudert wird. Einfach genial :mrgreen:
Mit dem Wetter und dem Andrang der Massen, es war der Saisonstart, hatten wir unglaubliches Glück. Da Regen vorrausgesagt war, war der Park ziemlich leer und wir mussten maximal 30min anstehen. Bei normalen Wartezeiten von 2-3h pro Achterbahn ist das schon super :)

Neues…

…gibt es nicht wirklich. Die Tage plätschern so vor sich hin und etwas besonders aufregendes ist in den letzten nicht passiert. Am Wochenende waren wir einen Abend in Memories, was da allerdings so passiert ist gehört eher nicht hierher ;)
Am Montag habe ich ein Paket nach Deutschland geschickt und muss sagen: Respekt. Der Spaß kostet mal eben $45 für ein normal großes, etwa 3kg schweres Paket. Meiner Meinung nach ist das ein stolzer Preis. Da hoffe ich mal, dass es mit Samthandschuchen angefasst wird und auch wirklich ankommt…

Aussichten:
Morgen, bzw. heute Nacht um 3.30am fahren Thomas und ich mit ein paar anderen ITlern nach Philadelphia auf eine Konferenz von Microsoft. Mal sehen was uns die Jungs so verkaufen wollen :mrgreen: Ein wenig ärgerlich sind die 4-5h Fahrt die vor uns liegen. Darauf kann man sich einfach nicht freuen.
Am Freitag fahre ich dann nach New Jersey zu Meredith, wo wir dann am Samstag zu einem Six Flags gehen. Netter Bonus: Meredith wohnt nur 5min vom Strand weg! Was wir noch so machen weiß ich noch nicht wirklich, da lasse ich mich einfach mal überraschen ;)a> posten :)