Dies und das und irgendwas

Jo, also das Semester hat mich wieder und es ist echt mal fein, wieviel Zeit man hat und womit (teilweise Mist) man sie verbringt und deshalb trotzdem zu nichts kommt. Diese tausend Kleinigkeiten kosten echt unheimlich viel Zeit. Das ist zwar nichts Neues, aber es erstaunt mich immer und immer wieder 8-O

Einige Lichtblicke gibt es allerdings auch, denn die Arbeit trägt ja auch ein paar Früchte, die einem das Leben süßer machen :mrgreen:
Endlich haben wir auch eine Rückmeldung aus Juniata und die Formalitätenschlacht möge beginnen! Die USA sind da ziemlich krass in einigen Anforderungen. Was die alles wissen wollen und was alles amtlich bestätigt werden muss… :roll:

Nebenbei müssen wir dann noch zusehen alle Praktika schneller zu machen als der Rest, aber das klappt bisher ganz gut und die Profs sind auch alle seeeehr hilfsbereit!
Eine alternative als Bachelorarbeit, falls das in den USA nicht so klappt wie geplant, habe ich auch angeboten bekommen und das passt mir auch ganz gut in den Kram :mrgreen:

Ausserdem werde ich auf jeden Fall einen neuen Sport anfangen, sobald ich die Möglichkeit dazu habe. Einfach supergenial: Link

Achja: Das Blog hat am Montag die 100.000 Marke geknackt 8)

One comment

  • Das nennst Du Sport? Da wird mir ja schon vom zuschauen ganz anders %)
    Muss man wohl viel Vertrauen in das Material und die Verarbeitung mitbringen um sich mit nur einem “Fetzen Stoff” vom Felsen zu schmeissen… :)

Leave a Reply