Frankfurt Marathon – Neue PB und… :D

Was für ein Tag!

Am Samstag ging es mit dem Zug nach Frankfurt zum Marathon. Einquartiert war ich im Marriott direkt neben dem Start. Sehr praktisch und mittlerweile haben sie das mit dem Marathon dort auch auf dem Schirm und bieten einen Haufen Nettigkeiten für die Teilnehmer an, z.B. anschließende Duschen.
Dank einer lieben Freundin musste ich mich um fast nichts kümmern. Meine Startunterlagen hatte sie schon abgeholt und auch beim Italiener war reserviert. Perfekt! Lieben Dank an dieser Stelle, Katharina :)
Nachdem die Woche über das linke Bein etwas gezwickt hat und ich mich auch nicht immer 100% wohl gefühlt habe, hatte ich mein Ziel einer neuen PB innerlich eigentlich schon abgeschrieben. Die Wettervorhersage mit viel Wind legte da dann noch einen drauf.
45min vorm Start am Morgen dann der erste kleine Schock: Timing-Chip vergessen… Zum Glück gibt es Leihchips, aber 45min vor dem Start möchte man sich darum eigentlich nicht kümmern müssen!
Endlich in der Aufstellung ging es um kurz nach 10 auf die Strecke und der Wetterbericht hatte nicht gelogen. In Frankfurts Hochhausschluchten blies der Wind ordentlich. Egal. Wir hielten am 4:30min/km Plan fest. Es lief sogar unerwartet gut! Die Beine hielten und auch nach 20km war die Erschöpfung gering. Mit knapp 1:34h hatte ich an der HM Marke sogar leichten Vorsprung auf den Plan. Perfekt und die Beine hielten!
Zurück in den Häuserschluchten hat mich dann allerdings mein Magen im Stich gelassen. So sehr, dass ich bei km39 kurz stehen blieb, etwa 500m gehen musste und danach nicht mehr über einen 5:15min/km Schnitt hinaus kam. Die gesamte Aktion hat mich auf den letzten 3km gute 5min gekostet. Trotzdem habe ich mit 3:14:51h eine deutliche neue persönliche Bestleistung abrufen können :D (Garmin Connect)

Auf dem Weg zum Zug ereilte mich dann noch eine Nachricht mit der ich beim besten Willen nicht gerechnet hatte: Mit der Mannschaft haben wir den 3. Platz in der AK35 der deutschen Meisterschaft gemacht! Geil!!! Die Siegerehrung hatte ich natürlich verpasst… Egal! Neben der normalen Finishermedaille habe ich jetzt also auch mal eine “besondere” und offizielle DLV Urkunde :P

Vielen Dank auch an Ingo für die Bilder! Noch mehr findet ihr auf tiefenschaerfen.de :)

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Tegernsee Triathlon 2017

Heute war ich auch mal “Erster” ;)

Beim Tegernsee Triathlon mit der Startnummer 1 am Start ging es bei mäßigem Wetter (15C und Regen) ganz okay im Tegernsee los. Beim Schwimmen merkte man das Sch***wetter zum Glück nicht und mit knapp 20C war der See sehr wohl temperiert :D 31min haben mich die 1,6km gekostet. Das ist zwar nicht berauschend, allerdings immerhin 3min schneller als 2016. Auf dem Rad habe ich dann den Trainingsrückstand nach 6 Wochen verletzungsbedingter Pause deutlich gemerkt. Sage und schreibe 3km/h war ich im Schnitt langsamer als 2016. Da waren dann einfach mal fast 10min futsch. Beim Laufen ging es hingegen wieder gut. Die 10km quer durch die Landschaft flogen nur so vorbei und trotz der 150HM, standen am Ende 45min auf der Uhr.
Insgesamt wäre immer noch eine passable Zeit im Bereich von 2016 rausgekommen, allerdings habe ich die Wechsel gehörig versaut. Dem Wetter geschuldet hatte ich mich entschieden beim Radfahren Armlinge anzuziehen und die wollten einfach nicht auf meine nassen & kalten Arme. Beim Laufen hatte ich frische Socken in die Schuhe gelegt, was sich beim Wechsel als Katastrophe herausstellte – die wollten nämlich nicht über meine eiskalten Zehen. Allerdings war das Laufen in trockenen Schuhen & Socken die Qual des Wechsels wert :P

Alles in allem bin ich gut zufrieden mit meinem ersten Triathlon 2017 und meiner 2:40:06h :)

Ein paar Bilder folgen bald!

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Ein “kleiner” Transalp Test :)

Gestern Morgen um 4h habe ich mich aufs Rad gesetzt, um rauszufinden wie weit ich gehen kann. Knapp 14 Stunden Fahrtzeit, 332km und 3028hm später wusste ich es :)
Ich war in Hammelburg und Beine und Kopf waren durch. So richtig.
Heute Morgen um 6:30h saß ich dann schon wieder im Sattel, weiter Richtung Hamm. Schnell wurde allerdings klar, dass meine Beine das heute nicht noch mal schaffen und ich das Ruhrgebiet aus eigener Kraft an nur einem weiteren Tag nicht erreichen würde. Also habe ich meinen Plan angepasst und sitze nun in Fulda am Bahnhof.
Viel Zeit zum Nachdenken und eins ist sicher: Ich habe allein und ohne Windschatten gestern verfluchte 332km + 3028hm geschafft! Damn! Wenn der Körper danach sagt es geht nicht mehr, höre ich besser zu und drehe am Wochenende noch mal 1-2 “kleine” Runden :)
Die Transalp kann kommen! :D

MacOS Context Switches mit ControlPlane

Täglich bewege ich mich mit meinem Laptop zwischen mehreren Orten hin und her. Im einen muss das WiFi an sein, im anderen aus. In manchen brauche ich eine VPN Verbindung, in anderen sollen alle bestehenden VPN-Verbindungen getrennt werden. Außerdem denke ich viel zu selten daran die PGP-Keys zu updaten. Gedruckt werden muss auch manchmal, aber welcher Drucker war es jetzt gerade noch in der Beta und welcher in der Lindenschmit? *nerv*

Beim Kunden und auch in diversen Workshops bei TNG hisse ich immer wieder die Flagge der Automatisierung wiederkehrender Aufgaben und was wäre ich für ein TNGler/Nerd/Consultant, wenn ich obiges "Problem" nicht automatisiert löse? ;)
Nach einigen Jahren verschiedenen Ideen/Tools bin ich nun seit einiger Zeit sehr zufrieden mit einer Kombination aus ControlPlane und “Otto – dem Automator” unterwegs.

ControlPlane

Mit Hilfe von ControlPlane erstellt man sehr einfach Regeln+Gewichtung für verschiedene Contexte:

Diese werden in regelmäßigen Abständen überprüft und der Context bei Bedarf gewechselt. In Prozent ist hier angegeben, wie sicher ControlPlane ist, dass man sich imm Context befindet. Das ist v.a. hilfreich, wenn man an den Slidern rumspielt, um verschiedene Contexte besser unterscheiden zu können.

Soweit so nett. Was jetzt allerdings der eigentlich wichtige Teil ist, dass man in ControlPlane definieren kann, was "on arrival" oder "on departure" eines Contexts passieren soll:

Hier kann man auf diverse vorkonfigurierte Actions zurückgreifen, die über das Ausführen von Applikationen oder Shellscripts auch Dinge anbieten wie z.B. Radios aus- und einzuschalten. Leider umfasst das natürlich nicht jede beliebige Operation…

Otto – der Automator

So kommt man schnell zu "Otto – dem Automator". Mit Otto lassen sich nahezu beliebige Aktionen zusammenbauen und als Applikation speichern, die dann wiederum von ControlPlane ausgeführt werden kann. Ein einfaches Beispiel ist z.B. das Ausführen der keysync.sh:

So wird jetzt jedes mal ein Keysync getriggert, wenn ich meinen Laptop in der Beta an meinem Schreibtisch anschließe und ich muss nicht mehr daran denken :P

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Westparklauf 2017

Heute stand eine für mich ungewöhnlich kurze Distanz auf dem Programm: 5km beim Westparklauf! Bisher bin ich nur ein Rennen über 5km gelaufen und das war 2014. Dementsprechend war ich etwas nervöser als sonst. Eine neue persönliche Bestzeit sollte auf jeden Fall klappen, aber wie schnell geht es tatsächlich? Fairer Weise muss ich hier erwähnen, dass die Strecke durchaus wellig ist und besonders die Überquerung des Rings hat es insich ;)

Am Ende stand 18:35min auf der Zieluhr und wie man auf den Bildern sehen kann, war es anstrengend! Aber auch sehr geil :mrgreen:

Neue PB und etwa genau so hatte ich mir das vorgestellt. Damit bin ich immerhin auf Platz 16 gesamt und 4 meiner AK gelaufen :P

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Let the games begin ;)

Meine neuen :)

Passend zur neuen Saison musste auch im Schuhschrank was neues her – die “alten” haben schon ein paar Kilometer auf dem Buckel!

Früher bin ich schon viel Brooks gelaufen und der Launch3 läuft sich echt super. Ein paar Kilometer hat er in der Zwischenzeit schon gesammelt und ich bin begeistert :)

Außerdem gibt es eine echte Premiere: Mein erster Asics Laufschuh überhaupt: Gel-noosa Tri 11. Schön bunt ist er und anfühlen tut er sich auch top :D

Amazon Links:
Launch3: http://amzn.to/2kUvKpt
Gel-noosa Tri 11: http://amzn.to/2m9bQr4

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

2016 was a good (athletic) one :)

In January, I summed up 2015 a little and outlined some plans for the rest of the year. Now it is over and (athletic wise) it’s been an amazing one!

I had tons of fun practicing and met a lot of cool&nice people that I really enjoyed spending time/practicing with. You guys made me keep on going when my calfs hurt and gave me useful tips for my swimming technique (I’m still working on it! Promised!). Thanks for that and I hope we’ll be able to spend some more time together :)

A few athletic dates: Ironman 70.3 finish, personal best on half marathon distance and new personal bests at Tegernsee OD and Erlangen MD. Of course, this didn’t come out of nowhere. I’ve been trying to improve my race preparation as well as my training sessions in both: quantity and quality. I added some more alternative sessions and added a little strength workouts as well. Seems like it paid off :mrgreen:

Sport Activities* Distance* Time*
Combined 408 (271) 4.911,69km (4359,73km) 383:41:46h (291:56:54h)
Running 143 (105) 1.460,82km (1096,91km) 119:48:44h (97:10:03h)
Cycling 136 (99) 2.967,20mk (2933,78km) 116:50:19h (122:57:57h)
Swimming 51 (42) 79,31km (64,29km) 32:30:42h (26:51:14h)
Multi-Sport 15 (5) 718,34km (325,32km) 38:55:47h (15:53:50h)
Other 56 (20) (*) 106:19:18h (*)

*2015 numbers are shown in brackets.

Compared to the time and distance some others spend, ~1h day on 1,1 workouts is still not a lot. So I assume there’s some potential left if I keep going this direction! Let’s see what 2017 brings ;)

Nikolauslauf – Testlauf #1 – und ab geht’s… :)

Nikolauslauf 2016

Nach ein wenig Pause nach der Saison, habe ich in den letzten 2-3 Wochen wieder mit dem Training angefangen. Heute stand dann der erste Test auf dem Plan: der Nikolauslauf (= 1. Lauf der Münchner Winterlaufserie). Für die 10km hatten Frank (Laufkollege) und ich vorher ~42-43min ausgemacht. Da wir beide aber keine Uhren dabei hatten, sind wir nach Gefühl los und waren etwas erschrocken, als ein Mitläufer uns nach 1km 3:50min ansagte. Das war dann doch etwas zu fix, aber wir fühlten uns gut, also ging es einfach weiter. Ein wenig vom Gas sind wir dann trotzdem gegangen und am Ende noch netto mit sub40 (39:49min bzw. 39:53min) eingelaufen. Für einen Testlauf war das definitiv sehr krass was wir da aufs Parkett gezauber haben. Dass wir das einfach so raushauen, damit hatten wir nicht gerechnet :D
Insgesamt war es ein super Lauf der viel Spaß gemacht hat. Das Fitnesslevel scheint also zu stimmen und das Training kann beginnen ;)

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Neues Spielzeug :)

Seit knapp einer Woche habe ich jetzt ein neues Spielzeug :mrgreen:

fenix3hr

Nach dem Studium diverser Tests und v.a. auch Vergleiche mit der 920XT und 735XT ist meine Wahl auf die Fenix 3 HR gefallen. Warum? Die Alltagstauglichkeit ist einfach größer.
Bisher bin ich rundum zufrieden, muss sie aber natürlich noch einigen Tests unterziehen ;)

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

Zurück auf Los!

Nach fast 4 Wochen Regeneration und ein wenig Alternativtraining jucken die Beinchen langsam wieder :)

Draußen wird es kälter und alles bereitet sich auf den Winter vor. Hier sind auch bereits die ersten Schneeflocken gefallen. Das heißt vor allem eins: Zurück auf Los!

Die regenerative Pause nach einer anstrengenden Saison war nicht nur körperlich sondern auch mental wichtig. Am Ende fehlte doch etwas der letzte Schub vom Kopf. Training und Wettkampf werden zur Pflicht und der Spaß bleibt schon mal auf der Strecke. Mittlerweile haben sich Kopf und Beine wieder gefangen und ich es kaum erwarten wieder richtig Gas zu geben. Trotzdem gilt: Kilometer fressen kommt noch früh genug, als erstes stehen in den nächsten 2-3 Monaten Grundlagenausdauer, Kraft und Koordination auf dem Programm!
Beim Laufen kommen vor allem Einheiten mit Lauf ABC, Koordinationsübungen, Trails und kurzen-mittleren Intervallen. Die Grundlagenausdauer fürs Rad gibt es von der Rolle. Zum Leidwesen der Familie steht sie schon wieder im Büro ;) Beim Schwimmen liegt das Hauptaugenmerk auf der Technik. Außerdem werden die Hanteln wieder rausgeholt, ein bisschen Kraft muss halt auch sein! Dazu kommen dann noch lustige kurze Workouts wie z.B. das 10 minute plyometric workout und ein wenig Crossfit in einem der &rquot;Workout Parks&rquot; aka Spieplätze sind auch wieder mit von der Partie. Es wird also eine schön bunte Zeit :mrgreen:

Das alles sorgt dann hoffentlich dafür sorgt, dass ich 2017 verletzungsfrei durch die Saison komme :)

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

München Marathon 2016

muenchen_m_2016_mikaDa ist sie, die Medaille :)
Nach harten 42,195km ist er geschafft, der München Marathon 2016. 3:27:39h (AK Platz 111., insgesamt 796. von ~6000 :)) steht am Ende auf der Uhr. Das ist zwar etwas langsamer als gehofft, aber nachdem ich den Mann mit dem Hammer überlistet hatte, kam sein Kollege 3,5km vor dem Ziel mit Krämpfen. Vorn und hinten im rechten Oberschenkel gleichzeitig… Blöder Sack, nächstes Mal habe ich dich auch auf der Liste :P
Insgesamt war es ein super Lauf bei schönstem Wetter und hat viel Spaß gemacht! Danke an alle die (für mich) an der Strecke waren! Ihr seid einer der Gründe, warum ich das Dingen durchziehen konnte :)

img-20161009-wa0009 dsc_1436

Übrigens, wenn Du über meine neuen Posts benachrichtigt werden möchtest, einfach rechts Deine Emailadresse eintragen und/oder meine Facebook-Seite liken :)

1 2 3 52