My newest toy :P

After my Nexus 4 kinda passed away, I was looking for a new phone and finally switch my mind about non-Google Android phones. I decided to get a Sony Xperia Z3 compact and for now I’m so happy with this phone, I can’t event remember that I used to have another one! The design is amazing. It’s pretty light. Battery lasts for 3 days (!!) while using it as much as I used my Nexus 4 (lasted ~12h). And it’s so f***ing fast, it’s a pleasure to use it :D

Xperia Z3 compact


Damn it… Google’s spam detection annoys me!

For my fun project gibbon’s five, we’re using Google Apps to manage our emails etc. The other day I sent an email to one of our mailing lists and got a response that confused me at first:

Delivery to the following recipient failed permanently:

     $$$@gibbonsfive.de

Technical details of permanent failure: 
Message rejected by Google Groups. Please visit http://mail.google.com/support/bin/answer.py?hl=en&answer=188131 to review our Bulk Email Senders Guidelines.

----- Original message -----

...
Received-SPF: softfail (google.com: domain of transitioning moritz@gibbonsfive.de does not designate 78.46.106.246 as permitted sender) client-ip=78.46.106.246;
Authentication-Results: mx.google.com;
       spf=softfail (google.com: domain of transitioning moritz@gibbonsfive.de does not designate 78.46.106.246 as permitted sender) smtp.mail=moritz@gibbonsfive.de
...

So Google refused to deliver my emails to one of my mailing lists with an spf softfail? Why is this happening now and didn’t happen before even though I probably send 1321323 messages to that list? :(
I still have no clue why it never happened before, but if this is happening to you as well, the solution is quite easy:

You have to add your own mailserver – which I used to send the emails – to the TXT record:

@ IN TXT "v=spf1 ip4:78.46.106.246 include:_spf.google.com ~all"

If you have multiple mailservers, you can easily add multiple ip4 or ip6 parts ;)


subversion, git, subgit & Windows

On client-side we’re currently working with subversion, which is a (serious) pain. On top we have Windows7 machines. To deal with the first problem, I used git-svn for quite some time and in combination with Sourcetree it worked quite well. When I came back from my xmas break last week, the subversion structure was changed drastically and git-svn didn’t work anymore. It couldn’t clone the new repository and died after hours of trying with weird error messages. As I wanted to try out subgit (“git mirror for svn”) for quite some time, I didn’t really dive into the git-svn problems but gave subgit a go for evaluation :)

First thing to do is quite obvious: Download and install subgit.
Afterwards you have to configure the repository you want to clone:

subgit configure --svn-url $YOUR_SVN_URL $DESTINATION

I also made some tiny changes to the $DESTINATION/subgit/config file. I enabled httpSpooling (httpSpooling = true) to avoid timeouts and added the following lines at the end of the file:

[translate]
    eols=false

(More about line endings? -> Mind the end of your line)

Next, set your credentials within $DESTINATION/subgit/passwd. Careful: The (unlimited) evaluation version of subgit stores the passwords in plaintext.
Finally, tell subgit to “initialize” the project and start the demon – this might take some time, e.g. for me it took 9h:

subgit install $DESTINATION

Now you’re ready to use whatever git client you like to clone the repository from $DESTINATION and treat it like every other git repos you’re working with. Subgit is dealing with all the annoying svn stuff.
What I still need to test is good the branching and merging “translation” works.

If subgit is running on your dev system, you have to restart the demon by executing the install command again.

A small hint: If you want to use git 2.x on your Windows machine, you won’t find an official download for it yet. The current latest Windows version is 1.9.5. But you can install cygwin with git 2.x and simply add the $CYGWIN_DIR/bin to the Windows $PATH, as Cygwin provides you with a git.exe :P


3MUC Triathlon – olympisch :)

Nach dem Sprint am Tegernsee habe ich mich direkt beim 3MUC Triathlon in Oberschleissheim an der Regatta-Strecke angemeldet – der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Diesmal sollte es dann aber die olympische Distanz werden, sprich 1,5km Schwimmen, 40km Rad und anschließend 10km Laufen. Die Vorbereitung dafür war, im Gegensatz zum Sprint, schon etwas intensiver und so habe ich deutlich öfter die Laufschuhe gegen das Rad oder die Badehose getauscht. Die Abwechslung tat gut und das viele Training hat sich gelohnt, denn mit einer Zielzeit von 2:34:44h bei der ersten olympischen Distanz muss ich mich definitiv nicht verstecken :mrgreen:

IMG_2309 IMG_2346 IMG_2411

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass ich jetzt richtig angefixt bin und definitiv weiter in Richtung Triathlon gehen werde – das schließt das (Halb-)Marathon-Laufen ja nicht aus. Vielleicht schaffe ich es irgendwann mal zum Ironman :P

Ein kleiner Nachtteil dieser Saison ist nun allerdings, dass ich es nicht mehr geschafft habe noch einen 10km Lauf mit persönlicher Bestzeit zu laufen. Das muss ich nächstes Jahr nachholen.


Tegernsee Triathlon – Sprint

Irgendwie hatte ich total vergessen hier zu posten… Damn…

Nun gut, fangen wir zeitlich gesehen mal vorn an: Am 6. Juli habe ich beim Tegernsee Triathlon mitgemacht. Dabei bin ich in der Sprint-Distanz an den Start gegangen und bin nach 1:19:31h über die Ziellinie gelaufen. Keine Fabelzeit, aber eigentlich hatte ich nur geplant unter 1:45h zu kommen. Da es aber so gut lief, bin ich halt auf dem Gas geblieben ;)

Hier ein paar Bilder:
tegernsee7tegernsee5tegernsee1


…und noch einer :)

Team 5x5km Staffel

Nach den persönlichen Bestzeiten im Halbmarathon und Marathon habe ich mich am Mittwoch mal an einer deutlich kürzere Distanz gewagt: 5km. Mit ein paar Arbeitskollegen zusammen haben wir an einer 5x5km Staffel teilgenommen und es hat riesig Spaß gemacht :)
Insgesamt haben wir Platz 8 mit einer Gesamtzeit von 1:51:07h belegt, was eine grandiose Leistung ist, wenn man schaut, was für Teams mitgelaufen sind :P
So “ganz nebenbei” habe ich dort dann die 20min geknackt und bin nach 19:54min über die Ziellinie geflogen :mrgreen:


Marathon PB nachgelegt :)

Nach meiner neuen persönlichen Bestzeit im Halbmarathon vom 23. Februar, habe ich jetzt am 27.4. auch eine neue PB im Marathon beim Düsseldorf Marathon geschafft: 3:35:17 stand am Ende als Nettozeit auf der Uhr! Damit komme ich immerhin auf Platz 678 und 112 meiner Altersklasse :mrgreen:
Ein wenig Luft nach oben wäre gefühlt noch gewesen, aber das zählt nur psychologisch für den nächsten. Außerdem muss auch dieses Jahr auch noch meine 10km Zeit verbessert werden!


Erste Bestzeit im Halbmarathon :)

Am Wochenende waren wir mal wieder in der Heimat und das habe ich direkt genutzt um am Halbmarathon der LG Hamm teilzunehmen. Das Wetter war mit ~10ºC & Sonnenschein wirklich gut und da habe ich mich glatt zu einer neuen persönlichen Bestzeit hinreißen lassen. Eine 1:38:25h stand im Ziel auf der Uhr und immerhin Platz 33 meiner Altersklasse :mrgreen:
Damit fängt die Saison super an und ich hoffe es geht so weiter!


Laufen, Schwimmen, Radfahren – oder andersrum?

Dieses Jahr wird es insich haben – sportlich auf jeden Fall :mrgreen:
Ich habe mir ein paar ehrgeizige Ziele gesetzt (persönliche Bestzeiten toppen) und laufe schon seit Wochen ein recht forderndes Pensum und es wird stetig mehr! Die ersten drei größeren Events habe ich auch schon ins Programm aufgenommen (Halbmarathon in Hamm, Marathon in Düsseldorf, Triathlon am Tegernsee), um dem inneren Schweinehund direkt von Anfang an keine Zeit zum Atmen zu lassen. Der ist nämlich gerade jetzt bei netten 2-4ºC und Wind viel zu präsent – der Blöde! Den ein oder anderen Halbmarathon und 10km-Lauf suche ich mir in den nächsten Wochen dann noch im zweiten Halbjahr und mal schauen, wie das mit dem München Marathon aussieht. Dummerweise kommt der traditionell direkt nach dem Oktoberfest und das heißt dann immer Abstand von jenem halten zu müssen. Viele Laufveranstaltungen findet man übrigens hier. Vielleicht finde ich aber auch noch einen anderen Triathlon hier in der Gegend, denn das hat es mir irgendwie angetan. Laufen allein ist zwar schon ziemlich gut, aber die Mischung… Bin gespannt :)


Mietwagen

Seitdem unsere Tochter das Licht der Welt erblickt hat, mieten wir recht regelmäßig Autos, um die Großeltern zu besuchen – unser kleiner Stadtflitzer ist für solche Strecken nämlich nicht wirklich geeignet :)
Daher hatten wir in der letzten Zeit einige schöne und unschöne Überraschungen mit Hertz und Europcar und deren Autos. Hier erstmal eine kurze Liste der Autos, die wir bisher hatten:

Einen absoluten Favoriten haben wir dabei bisher nicht gefunden, aber die E-Klasse und der Mondeo liegen schon ziemlich weit vorn. Beim Mondeo sind es vor allem die Materialien im Innenraum, die mich etwas abschrecken. Die wirken nämlich etwas billig. Nun gut, es ist auch eine andere Preiskategorie als die E-Klasse. Bei dieser wiederum war eindeutig der Motor das Problem. Der ist nämlich etwas zu schwach für dieses Schiff. Ansonsten war der Wagen wirklich, wirklich überzeugend. ( :D )
Am meisten Spaß macht natürlich der BMW 323d (Limousine), aber der ist einfach viel zu klein. Ähnlich sieht es beim Tiguan aus, der sich nett fährt und spritzig wirkt, aber ebenfalls viel zu klein ist. ( :) )
Komplett durchgefallen ist trotz des riesen Platzangebots der Viano, der sich anfühlt wie eine Schrankwand. Abgesehen davon, war der Wagen total untermotorisiert und ab 140km/h war ein ruhiges Gespräch im Innenraum nicht mehr möglich. Schade ( :( )
Der Klassiker, der Golf 6 Variant, war zwar nett zu fahren und auch vom Platz her okay, aber mit einem rundum “okay” gewinnt man eben keinen Blumentopf ( :/ ) Ähnliches gilt für den Hyundai, der mich trotzdem sehr positiv überrascht hat und den ich über dem Golf ansiedeln würde ( :) )

Was die Mieterei ansich angeht, gibt es natürlich auch die ein oder andere Geschichte zu erzählen. Zum Beispiel, dass man durchaus einen Passat Kombi buchen (Bemerkung bei der Buchung: Es wird viel Platz benötigt!) und dann einen Tiguan bekommt. Das wird einem dann von Europcar auch als Upgrade verkauft… :oogle: Immerhin hatten sie am Ende ein Einsehen und haben den Tiguan gegen den Golf getauscht.
Interessant ist auch, was unterschiedliche Menschen unter “sauber” und “vollgetankt” bei einem Auto verstehen, das sie vermieten wollen. Bei Hertz hat auch das schon 2 mal eine kurze Diskussion ausgelöst :poke:
Wie dem auch sei, solche Geschichten gehören wohl einfach dazu und am Ende wurde, bis auf bei dem Viano, auch jedes Mal das Problem gelöst!

Sofern es die Zeit hergibt, werde ich in Zukunft mal ein paar Bilder von unseren Mietwagen machen und etwas ausführlicher dazu schreiben ;)